A-Jugend auf den Spuren der Männer

DHfK-Nachwuchs-Team ist nach Sieg in Großwallstadt auch Bundesliga-Tabellenführer!

Die Bundesligamänner sind es schon, jetzt haben es auch die A-Jugendlichen des SC DHfK Leipzig geschafft: Tabellenführer! Der Sprung auf Platz eins der Jugend-Bundesliga Ost gelang am Samstag mit einem 37:30-Sieg bei der TVG Junioren Akademie (Nachwuchs des TV Großwallstadt). Damit sind die DHfK-Handballer der Jahrgänge 1996 bis 1998 nach sechs Spieltagen das einzige Team ohne Verlustpunkt.

Trainer André Haber saß als Co-Trainer der DHfK-Bundesligamänner beim Heimspiel gegen Rostock auf der Bank, als seine A-Jugend den Auswärtserfolg erkämpfte: „Zum Trainerteam gehören auch Matthias Albrecht und Oliver Stockmar. Sie waren dabei und haben hinterher besonders die Angriffsleistung gelobt. 37 Auswärtsstore beim bis dahin ungeschlagenen Tabellenersten unterstreichen das.“

Der Schlüssel für den bisherigen Erfolg sieht der Trainer u. a. im hohen Engagement seiner Spieler: „Die Jungs sind fokussiert, hängen sich im Training rein und können sich gut auf den Gegner einstellen. Manchmal muss man nachhelfen, aber meistens wissen sie, worauf es ankommt.“

Verstärkt wurde die Mannschaft im Sommer zudem durch einige Spieler, die im Juni mit der B-Jugend des SC DHfK Leipzig deutscher Meister geworden waren. „Wir haben in der Mannschaft dadurch eine hohe individuelle Qualität, das ist jetzt eine gute Mischung.“

Sechs Spiele, sechs Siege – am Saisonziel Platz vier, die direkte Qualifikation für die nächste Saison A-Jugend-Bundesliga, wird trotzdem nicht gerüttelt. „Es ist schön, Erster zu sein“, so Haber, „aber kein Grund, die Füße hochzulegen. Ziel bleibt die direkte Quali. Wenn am Ende der zweite Platz steht und wir damit um die deutsche Meisterschaft mitspielen, würden wir uns natürlich auch freuen.“

Ein neues Ziel wird dennoch angepeilt: ein Startrekord von 18:0 Punkten. Das wäre ein Sieg in Serie mehr als die Männer in der zweiten Liga holten. Haber: „Das Potenzial dafür ist da und wir geben weiter Gas.“

Spiel sieben steigt am 8. November gegen HaSpo Bayreuth in der Sporthalle Rabet. Anwurf ist 14.30 Uhr.

Hier geht's zu den Ergebnissen und der Tabelle Jugend-Bundesliga.

Erstellt von Stefan Waldert