Überzeugender Auftaktsieg gegen Coburg

A-Jugend-Bundesliga (männl.) Staffel Ost, Saison 2017/18:

SC DHfK Leipzig - HSC 2000 Coburg 36 :25 (16:10)

 

1. Spieltag, am 09. September 2017, Sporthalle Rabet: SC DHfK - HSC Coburg. Foto: Steve Löser

Im ersten Spiel der Saison konnte sich das Team von Trainer Oliver Stockmar letztlich souverän mit 36:25 (16:10) gegen den HSC 2000 Coburg durchsetzen. Mit Ausnahme des 1:1 waren die DHfKler immer in Führung und entschieden das Spiel in der zweiten Halbzeit über ihre individuelle Überlegenheit für sich.

In der Anfangsphase taten sich die Gastgeber in der Abwehr noch schwer: Vor allem Christopher Härtl bereitete der Heim-Abwehr immer wieder Probleme. Ausgeglichen wurde dies durch eine beherzte Angriffsleistung, wobei vor allem Timo Löser voran ging und mit zehn Toren am Ende erfolgreichster Torschütze war. Ab Minute 20 stabilisierte sich die Defensive, sodass bis zum Seitenwechsel eine stabile 16:10-Führung heraussprang.

Kurz nach der Pause stellten die Stockmar-Schützlinge auf 18:10 und sorgten so früh für ruhiges Fahrwasser. Denn auch in der Folge mangelte es bei den oberfränkischen Gästen an Durchschlagskraft. Lediglich Dino Mustafic und Christopher Härtl konnten sich durchsetzen und zwangen Stockmar beim 26:20 noch einmal zu einer Auszeit. In der Folge zogen die Leipziger die Zügel ein wenig an und bauten den Vorsprung weiter aus und brachte den verdienten Sieg nach Hause.

Stockmar sagte im Anschluss: „Ich bin größtenteils zufrieden mit unserem ersten Spiel, vor allem im Hinblick auf unsere eher schlechte Vorbereitungsphase. In der Abwehr stimmen an einigen Stellen die Absprache und das Timing noch nicht. Im Angriff haben wir aber sehr konstant gespielt und viele Vorgaben gut umgesetzt.“

DHfK: Prager, Simonsen; Neumann 2, Löser 10/1, Gansau  6, Burghardt 1, Szeles 3, Ruoff  2/2, Wellner 5, Günther 5, Leubner, Langer 2, Ebert.  


7-Meter: 5/3 : 3/2

Strafminuten: 6 : 8

Erstellt von David Schreibelmayer