Spaß und Sport für Handball-Minis:

Am kommenden Samstag, dem 04.12.2010, ist es wieder soweit. Beim vierten Nikolausspielfest der SC DHfK Handballabteilung kommen Schüler der 1. und 2. Klassenstufe aus Leipzig und anderen sächsischen Regionen zusammen. Neben dem sportlichen Wettkampf stehen knifflige Geschicklichkeitsstationen, eine große Spiel- und Bastelecke und eine Tombola auf dem Programm. Stefan Kretzschmar übernimmt zum zweiten Mal die Schirmherrschaft der Veranstaltung.

Daniel Andrä bereitet das Highlight im Leipziger Nachwuchsbereich seit Wochen vor. Viele Schulen und Vereine haben ihre Teams inzwischen angemeldet. „Mit insgesamt 27 Mannschaften der Jahrgänge 2002 und jünger haben wir dieses Jahr nicht nur einen Teilnehmerrekord zu vermelden, sondern sind auch an der absoluten Kapazitätsgrenze“ so der 29-jährige Kindersportkoordinator der DHfK-Handballer. Er freut sich besonders auf die selbst gewählten Tiernamen und die bunten Mannschaftslogos unter denen die Nachwuchssportler auflaufen und gegeneinander Handball auf Kleinfeldern spielen werden.
Für das jährliche Motto „Kinder für Kinder“ haben Andrä und seine zahlreichen Helfer in und neben der Ernst-Grube-Halle weitere Spiel- und Erlebnismöglichkeiten vorbereitet.
Dazu zählt die Tombola, bei der wieder viele, bunte Preise winken. Partnerunternehmen der DHfK-Handballer stellen dafür ebenso wie Privatpersonen Gewinne zur Verfügung, die für kleines Geld erlost werden können. Der Erlös der Tombola kommt alljährlich einer Institution zugute, die sich um die Belange von Kindern der Region kümmert. „Dieses Jahr wollen wir den Verein Clownsnasen e.V. unterstützen, der die professionelle Arbeit von Clowns an Kinderkliniken ermöglicht.“ beschreibt Andrä die Zusammenarbeit mit der karitativen Einrichtung. Konkret will die 1. Männermannschaft zusammen mit den Clownsnasen sowie der Uniklinik Leipzig den Kindern eine unvergessliche Weihnachtsfeier ermöglichen, um ihnen eine kleine Freude zu bereiten.
Der Clownsnasen e.V. wird am Samstag beim SC DHfK-Nikolausspielfest auf seine Arbeit aufmerksam machen und die Besucher über seine aktuellen Projekte informieren.

Als weitere Attraktionen können die jungen Aktiven des Spielfestes nebenbei das SC DHfK-Handballabzeichen ablegen, wo jeder einen Handballparcours bestehen muss. Zahlreiche Geschicklichkeitsstationen sind aufgebaut, an denen sich Jung und Alt ausprobieren können. Die Stationen und das Abzeichen werden durch studentische Projektgruppen der Sportwissenschaftlichen Fakultät organisiert und durchgeführt.

Ein weiteres Anliegen hat Daniel Andrä noch: „Wir rufen zusammen mit der Leipziger Kinderstiftung zu einer vorweihnachtlichen Spendenaktion auf. Wir wollen Kindern und Jugendlichen, die nicht viel haben, etwas Gutes tun, ihre Armut etwas zu lindern. Dazu brauchen wir die Unterstützung von Leipzigern und Menschen aus der Region, die gern etwas abgeben wollen und damit anderen eine Freude bereiten. Wer altes Spielzeug, Kleidung oder Bücher besitzt und sie gern spenden möchte, kann die Sachen zum SC DHfK-Nikolausspielfest mitbringen. Egal ob neu oder gebraucht, in gutem Zustand und mit Liebe verpackt, wird es Kinderaugen strahlen lassen.“
Die ehrenamtlichen Helfer der Stiftung nehmen die Spenden vor Ort entgegen, sammeln, sortieren und verpacken sie. Sie kommen anschließend Patenkindern der Stiftung, sowie Kindern in Vereinen, Kinderheimen aber auch Frauenhäusern zu Weihnachten zu Gute.

Somit ist für jeden Handballfan etwas dabei, egal ob sportlich, zum Anfeuern oder zum Mitmachen an den Aktionsständen.

Wie jedes Jahr sind die Sportwissenschaftliche Fakultät und die Sächsische Bildungsagentur Partner bei der Durchführung des SC DHfK-Nikolausspielfestes.

Alle Kinder und deren Eltern, Großeltern und Freunde sind herzlich eingeladen, am 4. Dezember um 10.00 Uhr zum SC DHfK-Nikolausspielfest 2010 in die Ernst-Grube-Halle, Jahnallee 59, zu kommen und die Mannschaften anzufeuern.

Organisation: Daniel Andrä
E-Mail: kindersport@scdhfk-handball.de
Tel.: 0178 – 7248205
Kommunikation: Christoph Masche
E-Mail: hallo@agentur-tripol.de
Tel.: 0177 – 2138275