Minihandball

Spielregeln:

Jede Mannschaft spielt mit 4 + 1 Spielern, weitere sind Auswechselspieler. Die Torhüter sind nicht festgelegt; es kann während des Spiels bei Ballbesitz gewechselt werden. Alle Spieler dürfen im Tor und im Feld spielen. Es darf geprellt werden. Ein Tor ist erzielt wenn der Ball die Torlinie überschreitet. Nach einem Torerfolg bringt der Torwart den Ball wieder ins Spiel. Es werden nur persönliche Strafen ausgesprochen.

Hinweis: Fortgeschrittene können eine Manndeckung spielen.

Kleinere Spielfelder:

Die Spielfeldgröße beträgt 20 x 12 Meter längs im Hallendrittel. Da jedoch im Regelfall keine Markierungen vorhanden sind, bieten sich folgende Möglichkeiten an.

- Markierung der Spielfelder mit Klebeband

- In Sporthallen, in denen bereits Basketballspielfelder in Querrichtung markiert sind, muss lediglich der Torkreis gekennzeichnet werden.

Kleinere Tore:

Altersgerechte Handballtore oder Vorrichtungen zum Abhängen der normalen Tore auf 1,60 m Höhe um falsche technische Wurfausführungen zu vermeiden

Im Regelfall sind sie jedoch in den Hallen noch nicht vorhanden. Der Übungsleiter hat dann folgende Alternativen:

- Markierung von Toren mit Klebeband an der Hallenwand

- Aufstellung von Weichbodenmatten

- Aufstellung von 3 Turnmatten hochkant

Kleinerer Wurfkreis:

Der Wurfkreis wird mittels eines Halbkreises mit einem Radius von 5 bis Metern mit Klebeband o.ä. gezogen; Freiwurflinie Halbkreis mit einem Radius von 7 Metern.