Nikolausspielfest 2010

Spiel, Spaß und volle Ränge beim SC DHfK-Nikolausspielfest 2010

Am Samstag trafen die kleinsten Sportler beim traditionellen SC DHfKNikolausspielfest im Mini-Handball aufeinander. Viele legten zudem das DHfKHandballabzeichen ab und beteiligten sich an der Tombola, deren Erlös dem Clownsnasen e. V. zugute kommt.
Alljährlich verwandelt sich die Ernst-Grube-Halle für einen Tag in ein Tollhaus. So auch am heutigen Samstag, an dem rund 230 Schüler der 1. und 2. Klassenstufe die altehrwürdige Hochschulsporthalle in Beschlag nahmen. Dabei wurden die hoch motivierten und Energie geladenen Minis von zahlreichen Eltern, Großeltern und Freunden lautstark angefeuert. 24 Mannschaften standen auf dem Feld, darunter die „Lederschildkröten“, die „Minimäuse“ und auch die „Frösche“, das E-Jugendteam der DHfK-Handballer.
Geleitet wurden die Partien von südamerikanischen Sportlehrern, die sich im Rahmen des Internationalen Trainerkurses für sechs Monate in Leipzig weiterbilden und ebenfalls ihren Freude hatten. „Wir haben uns über die rege Teilnahme riesig gefreut und die Kids waren alle total begeistert bei der Sache. Doch wichtiger als Tore und Punkte war heute das sportlich-faire Miteinander und dass wir allen einen schönen Tag bieten konnten“ fasst Hauptorganisator Daniel Andrä das Wuseln auf dem Parkett zusammen. In der spielfreien Zeit legten die sportiven Kids das DHfK-Handballabzeichen ab und übten sich dabei in der benachbarten GutsMuths-Halle bei Wurf-, Geschicklichkeits- und Dribblingübungen. Außerdem waren in der Grube-Halle Geschicklichkeitsstationen aufgebaut, an denen sich Gäste jeglichen Alters ausprobierten.
Für die Stärkung der Besucher war ebenfalls gesorgt. Die Teilnehmer erhielten bei der Anmeldung Verpflegungsbeutel und während des Turniers gab es am Imbissviele Leckereien, die von der Frauenturngruppe der Handballabteilung angeboten wurden. Die Einnahmen gehen an den Abteilungsnachwuchs der Handballer. Ein weiteres großes Highlight des Tages war die Tombola, bei der viele, tolle Preise winkten. Wieder waren die Regale dank der üppigen Spenden der DHfK-Partner prall gefüllt und der Clownsnasen e.V. konnte sich über die Erlöse freuen. Über 600 Euro sind durch den Losverkauf zusammen gekommen, wobei der Vorsitzende der Leipziger Kinderstiftung. Alexander Malios den gleichen Betrag nochmal dazu gab. Das Geld geht nun an den Verein, der sich um die Aufmunterung und rasche Genesung von Kindern in Krankenhäusern bemüht. Drei Clowns mischten sich unter die Besucher, informierten und begeisterten mit ihren Künsten Jung und Alt. „Der Auftritt hier macht riesig Spaß“ so Clownin „Flotti Lotti“, die mit ihrer roten Nase und ihren knallbunten Klamotten für beste Laune sorgte. „Sonst sind wir tagtäglich unterwegs, kranke Kinder aufzubauen und ihnen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Mit dem Geld können wir unseren sechs Clowns eine Aufwandentschädigung für ihre zeitintensiven Aufgaben zukommen lassen.“ so die Vereinsvorsitzende, der die Arbeit mit Kindern eine Herzensangelegenheit ist.
Weitere Informationen zur Arbeit der Spaßmacher gibt es unter www.clowns-nasen.de.

Der Nikolaus stand nicht nur Pate für ein gelungenes Minihandballturnier, sondern ließ es sich nicht nehmen, am Ende des Spielfestes höchstpersönlich die Nikolausbeutel zu überreichen. Gemeinsam mit Daniel Andrä, der auch der Kindersportkoordinator der DHfK-Handballer ist, überreichte der Alte mit dem langen weißen Bart und der Zipfelmütze jedem Kind einen Beutel gefüllt mit kleinen Geschenken und einem T-Shirt vom SC DHfK-Nikolausspielfest 2010.

Text: Christoph Masche
Bilder: D. Möritz


Fotos von unserem Nikolausspielfest finden Sie auf:

LVZ-Online


Kostenlose Bildbestellung (DHfK Bilder) an Dietmar Möritz