Suche

Regeln:

Nur Wörter mit 2 oder mehr Zeichen werden akzeptiert. Maximal 200 Zeichen insgesamt. Leerzeichen werden zur Trennung von Worten verwendet, "" kann für die Suche nach ganzen Zeichenfolgen benutzt werden (keine Indexsuche). UND, ODER und NICHT sind Suchoperatoren, die den standardmäßigen Operator überschreiben. +/|/- entspricht UND, ODER und NICHT als Operatoren. Alle Suchwörter werden zu Kleinschreibung konvertiert.

Sonntag 17:15 Uhr: Rückrundenstart in Minden

 

Leutzscher Welle sendet LIVE aus der Kampa-Halle.

Das Hinspiel konnte der SC DHfK in den letzten Minuten noch drehen. Fotos: Rainer Justen

Es wird wieder ernst für die Handballer des SC DHfK Leipzig. Nach acht Wochen ohne Pflichtspiel starten die Leipziger am Sonntag mit einem Auswärtsspiel bei GWD Minden in die Rückrunde der DKB Handball-Bundesliga. Bereits im Hinspiel in der ARENA Leipzig kämpften beide Teams auf Augenhöhe um den Sieg, ehe der SC DHfK in den letzten Minuten einen 18:19-Rückstand in einen 21:19-Sieg ummünzen konnte. Diese Aufgabe wird am Sonntag in der Mindener Kampa-Halle noch schwerer, denn die GWD-Heimstärke bekamen in dieser Saison unter anderem Gummersbach und Magdeburg zu spüren. Der SC Magdeburg wurde in der Hinrunde mit einem 34:24 förmlich aus der Kampa-Halle geschossen.

Trotz der großen Herausforderung und der hohen Bedeutung des ersten Pflichtspiels im Jahr 2017 spricht Chefcoach Christian Prokop von einem „schlagbaren Gegner“ und ist vor der Begegnung optimistisch. Verzichten muss der Leipziger Trainer allerdings auf die verletzten Alen Milosevic (Daumen), Franz Semper (Muskelfaserriss im Oberschenkel) und Tobias Rivesjö (Schulter).

Der SC DHfK kann in Ostwestfalen auf lautstarke Auswärtsunterstützung hoffen, denn ein großer Fanbus begleitet die Mannschaft nach Minden.
Für alle Daheimgebliebenen: Die Leutzscher Welle überträgt die Partie am Sonntag um 17:15 Uhr live im Audiostream: http://www.scdhfk-handball.de/fanzone/audio-livestream

>>> Zum Video-Vorbericht <<<

Die Einschätzung von Cheftrainer Christian Prokop:

„Wir haben den Fokus in der Vorbereitung neben dem Konditions- und Krafttraining noch stärker auf den handballerischen Bereich gelegt. Besonders an unserem Tempospiel und der Konstanz haben wir gearbeitet und die Mannschaft hat dies in den Trainingswochen und Testspielen gut umgesetzt.

Wir treffen in Minden auf einen Traditionsverein mit vielen namhaften Spielern und einigen Talenten aus den eigenen Reihen. Die Stärken von GWD liegen in ihrer aggressiven, beweglichen Verteidigung und den daraus resultierenden Ballgewinnen und schnellen Kontertoren. Doch wir werden von der ersten Minute an zeigen, dass wir das Spiel an uns reißen wollen. Ich bin mit der Konzentration, Einstellung und Disziplin meiner Mannschaft in dieser Woche sehr zufrieden und zuversichtlich, dass wir aus Minden etwas Zählbares mitbringen.

Die Ausfälle von Alen Milosevic und Franz Semper sind sehr schmerzhaft, aber wir sind in der Breite gut besetzt. Mit der Rückkehr von Lucas Krzikalla und Marvin Sommer haben wir außerdem zusätzliche Varianten im Flügelbereich."

 
Von: JW
17.02.2017 14:24
 
 

Anwurf in Sachsen! Aufklärungskampagne „Deine Manndeckung“ informiert zur Früherkennung von Prostatakrebs

Im Rahmen der Kampagne verlost der SC DHfK Leipzig Heimspiel-Karten für das erste Heimspiel der Saison 2017/2018 weiter lesen
 
Einlaufkid werden
Zum DHfK Handball Fanshop