2. Männer: „Voll im Soll“ nach der Hinrunde

Vor Saisonbeginn gab es keine richtige Zielvorgabe an die Mannschaft, es sollte nur nicht so ein schlechter Saisonstart sein wie in der Vorsaison (0:10 Punkte). Dies gelang ganz gut, denn nach 3 Spielen hatte man bereits 3:3 Punkte und ein Torverhältnis von 5 Plustoren. 

Man muss dazu sagen, dass in dieser Saison 13 Mannschaften in der Bezirksliga an den Start gegangen sind und daher stand man nach 3 Spielen im sicheren Mittelfeld und somit waren Trainer und Mannschaft zufrieden. Aber auch hier merkte man das beide Seiten mehr wollten und so ging man fast die gesamten weiteren Hinrundenspiele an. 

Das Hinrunden Fazit seitens der Trainer ist durchaus " POSITIV". Der vierte Platz in der Liga zeigt, dass man sich sowohl im Training als auch im Spiel immer weiterentwickelt. Die letzten beiden Jahre war man stets zur Winterpause im unteren Mittefeld anzusehen.

Aus 12 Spielen: 6 Siege, 3 Unentschieden, 3 Niederlagen, macht 15:9 Punkte und einen tollen Platz 4 den sich die Mannschaft gut erarbeitet hat.

Bei den Siegen waren sehr deutliche aber auch enge dabei und dies zeichnet auch die Mannschaft in dieser Saison bis jetzt aus. Man gewinnt auch endlich mal die engen Spiele. Bei den 3 Unentschieden muss man jedoch ehrlich sein, dass es zwei zu viel waren, da man in 2 Spielen zur Pause deutlich führte und sich doch die Butter vom Brot nehmen ließ. Das ist ein kleiner negativer Aspekt (man passte sich meist in der 2ten HZ, stets dem Gegner an) und bei den 3 Niederlagen, diese passieren und wir versuchen das in der Rückrunde auszubessern