30.000 Besucher beim DHfK-Fanfest in den Höfen am Brühl

U23 schafft vorzeitigen Klassenerhalt – B-Jugend startet mit deutlichem Sieg in DM-Endrunde – Julius Meyer-Siebert fährt mit U19-Nationalmannschaft nach Bosnien

Fans vs. Profis: Lukas Binder und Philipp Weber duellieren sich am Tickertisch mit den Fans. Foto: SC DHfK

So viele Aufmerksamkeit gab es selten für eine Handballmannschaft. Die grün-weiße Fangemeinde des SC DHfK Leipzig hat am vergangenen Samstag gemeinsam mit der Profi-Mannschaft ein stimmungsvolles Fanfest in den Höfen am Brühl gefeiert. Zur Shopping-Rush-Hour am Samstagnachmittag zwischen 14 und 18 Uhr besuchten insgesamt mehr als 30.000 Menschen das Einkaufszentrum und viele der Besucher wurden aufgrund der vielen Aktionsflächen und Mitmachstationen zum ersten Mal auf die Handballer des SC DHfK Leipzig aufmerksam.

So konnten die Fans beispielsweise an der Playstation im Handball gegen die DHfK-Profis antreten oder sich mit den Handballern am Verbio-Tischkicker duellieren. Lange Schlangen gab es auch am DHfK-Glücksrad der Leipziger Gruppe oder der Torwand vom DHL Hub Leipzig. „Natürlich würden wir uns sehr freuen, wenn beim nächsten Heimspiel 100 Leute mehr kommen, die uns heute hier gesehen haben und vorher vielleicht noch nie beim Handball waren“, sagte Chefcoach André Haber, der an diesem Nachmittag in Sachen Selfies und Autogramme genauso wie seine Spieler sehr gefragt war. An der Fotobox von Kindermobil24 erhielten zudem alle Fans ein persönliches Erinnerungsbild mit den Handballprofis.

Der SC DHfK Leipzig bedankt sich recht herzlich bei allen Besuchern sowie den tatkräftigen Unterstützern Lukas Bäcker, Ileburger SACHSEN QUELLE, Ur-Krostitzer, Hot Dog King und Gastgeber Höfe am Brühl.

 

U23 schafft vorzeitigen Klassenerhalt – B-Jugend startet mit deutlichem Sieg in DM-Endrunde

Einen Grund zum Feiern gab es am Samstag nicht nur in den Höfen am Brühl, sondern auch auf dem Handballparkett. Die B-Jugend des SC DHfK Leipzig gewann das Achtelfinal-Hinspiel in der Endrunde um die Deutsche Meisterschaft ganz souverän mit 28:18 gegen den HSC 2000 Coburg und hat sich eine optimale Ausgangsposition für das Rückspiel am 27. April in Coburg verschafft.

Bei der U23-Mannschaft des SC DHfK Leipzig durften sogar schon die Sektkorken knallen. Nachdem bereits am Freitagabend der HSC Coburg II daheim gegen Spitzenreiter ThSV Eisenach 22:31 verloren hatte, war der Klassenerhalt für die SG Leipzig II nach einer tollen Aufholjagd in der Rückrunde schon am 27. Spieltag gesichert. Zur Winterpause hatte die Mannschaft von Trainer Enrico Henoch noch abgeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz gelegen.

Im Heimspiel gegen den Tabellendritten SG Leutershausen konnten die Leipziger somit ganz befreit aufspielen und rückten nach einem 30:30(15:12)-Unentschieden in der Tabelle der 3. Liga Staffel Ost auf Rang zwölf vor. Herausragender SGL-Werfer war Julius Meyer-Siebert mit zwölf Treffern.

Julius Meyer-Siebert fährt mit U19-Nationalmannschaft nach Bosnien

Durch seine starken Leistungen in dieser Saison steht Nachwuchsmann Julius Meyer-Siebert vor seinen ersten Länderspielen für die U19-Nationalmannschaft. Der 18-Jährige Rückraumspieler wurde vom Deutschen Handballbund zum Lehrgang am 16. und 17. April in Ismaning eingeladen. Im Anschluss an den Lehrgang nimmt das von Jugend-Bundestrainer Erik Wudtke ausgewählte Aufgebot an einem Turnier in Bosnien teil. Vom 17. bis 22. April wird in Bugojno zwischen acht internationalen Mannschaften der Sieger ausgespielt. Unter anderen tritt auch der Nachwuchs aus Polen, Qatar, Mazedonien und der Schweiz an.

Erstellt von JW