Audi Tombola für einen guten Zweck

SC DHfK & Leipziger Kinderstiftung bekommen Einnahmen der Audi Weihnachtstombola überreicht

Je 2.450 Euro gehen an den DHfK-Nachwuchs und die Leipziger Kinderstiftung
Jugendkoordinator Matthias Albrecht freut sich über einen Audi A6 Avant für den DHfK-Nachwuchs.

Bei den beiden Dezember-Heimspielen des SC DHfK Leipzig gegen den TBV Lemgo Lippe und den SC Magdeburg veranstaltete Nachwuchs-Förderer Audi Leipzig eine Tombola für den guten Zweck. Sämtliche Einnahmen der 2.000 verkauften Lose – wo sich außerdem jeder Teilnehmer über einen Sachpreis freuen konnte – wurden zu gleichen Teilen an Karsten Günther (Geschäftsführer) & Matthias Albrecht (Nachwuchskoordinator) vom SC DHfK sowie an Katja Deichsel & Katja Bestfleisch von der Leipziger Kinderstiftung übergeben.

„Der Betrag von 2.450 Euro ist für die Leipziger Kinderstiftung eine sehr große Summe. Wir können damit sehr vielen Kindern helfen, das ist für uns echt genial. In Absprache mit Audi und dem SC DHfK haben wir vereinbart, dass wir die Spendensumme für Projekte aus dem Bereich Gesundheit und Sport ausgeben werden. Wir haben mehrere Sportpatenschaften, die nur mit Hilfe solcher Gelder mittel- und langfristig gewährleistet werden können. Aber auch bei sportlich unterlegten Klassen- oder Ferienfahrten helfen wir natürlich sehr gern, wenn Eltern finanziell nicht in der Lage sind, ihren Kindern so etwas zu ermöglichen“, freut sich Katja Bestfleisch von der Leipziger Kinderstiftung.

„Wir wohnen, arbeiten und leben hier in Leipzig und deswegen pflegen wir es im Audi Zentrum Leipzig traditionell, solche Spendenaktionen immer lokal zu machen. Wir arbeiten schon recht lange mit den DHfK-Handballern zusammen und sind besonders in der Nachwuchsförderung aktiv. So ist die Idee entstanden, bei den Heimspielen des SC DHfK Spendengelder in Form einer Tombola zu sammeln. Es ist eine tolle Sache, dass wir dadurch Vereine und vor allem Nachwuchsprojekte hier in der Region unterstützen können. Die Förderung solcher Projekte finde ich persönlich ganz wichtig, denn dadurch können wir Kindern in der Region schöne Dinge ermöglichen“, so Ralf Lehmann, Geschäftsführer vom Audi Zentrum Leipzig.

Zur Untermauerung der Partnerschaft übergaben Ralf Lehmann (Geschäftsführer) & Manuela Preiß (Leiterin Marketing & CRM) von der Audi Leipzig GmbH neben den beiden Spendenschecks über je 2.450 Euro auch noch einen Audi A6 Avant an DHfK-Jugendkoordinator Matthias Albrecht. 

„Wir sind Audi sehr dankbar für die Unterstützung. Die Jugendarbeit ist im Handball extrem wichtig, das sieht man auch daran, wie viele Talente inzwischen in der Nationalmannschaft spielen. Wir wollen auch in Zukunft daran arbeiten, die Rahmenbedingungen zu verbessern, um weitere Vorbilder wie Franz Semper zu entwickeln – und dafür ist jeder Cent wichtig“, so Jugendkoordinator Matthias Albrecht.

Erstellt von JW