B-Jugend Sachsenliga: SC DHfK - NSG Nickelhütte Aue 35:19

Nur noch ein Punkt bis zum Meistertitel

Im Spitzenspiel der B-Jugend-Sachsenliga empfing Tabellenführer SC DHfK in der Sporthalle am Rabet den Zweitplatzierten NSG EHV/Nickelhütte Aue. Die Gäste konnten die Partie eine Viertelstunde ausgeglichen gestalten, danach zogen die Leipziger unaufhaltsam davon und gewannen am Ende deutlich mit 35:19.

Die Erzgebirgler hatten zu Beginn des Spiels den Turbo gezündet und lagen nach wenigen Minuten mit drei Toren in Führung. DHfK-Trainer Enrico Henoch nahm eine Auszeit und beschwor seine Mannschaft, sich nicht aus dem Konzept bringen zu lassen und weiter auf die eigenen Stärken zu besinnen. Nach zwölf Minuten war das Spiel beim 6:5 gedreht und der Vorsprung bis zur Pause auf 18:7 angewachsen. Aue musste seinem hohen Anfangstempo zunehmend Tribut zollen. Nur von Landesauswahlspieler Franz Schauer, der allein 10 der 19 Gäste-Tore warf, ging weiter Gefahr aus. Aufgrund des deutlichen Abstandes konnte Enrico Henoch in der zweiten Halbzeit allen Spielern Einsatzzeiten und Erfolgserlebnisse verschaffen, auch wenn dadurch in den letzten zehn Minuten ein wenig der Faden verloren ging. "Wir haben eine sehr ordentliche Partie hingelegt, wenig Fehler in Abwehr und Angriff gemacht und uns für die beiden Finalspiele in der Mitteldeutschen Oberliga gegen den SC Magdeburg das nötige Selbstvertrauen geholt", freute sich der Trainer. Nur noch einen Punkt aus vier Partien braucht sein Team zum Sachsenmeister-Titel - und noch zwei erfolgreiche Spiele bis zum Gewinn der Mitteldeutschen Meisterschaft.

Erstellt von sei