D2: Auf der (kleinen) Erfolgswelle durch Plauen

NSG Oelsnitz / Oberlosa vs. SC DHfK Leipzig II 23:32

Hoch motiviert und voller Tatendrang starteten die Jungs des SC DHfK Leipzig, nach dem letzten Erfolg gegen den HSV Dresden in die Partie. Die ersten fünf Minuten waren ausgeglichen, doch dann setzten sich die Jungs von Leipzig immer weiter ab. Nach einer Taktikumstellung der gegnerischen Mannschaft kämpfte diese sich langsam heran, sodass es zwischenzeitlich zu einem Ergebnis von 6:8 kam. Durch eine gute Abwehrleistung und wichtigen Paraden des Torhüters (DG), der für eine seiner Glanztaten mit einer blutigen Nase bezahlen musste, konnten sich die Jungs einen Vorsprung von 12:15 erarbeiten.

Die zweite Halbzeit begann mit einer deutlichen Schwächephase der Gastgeber. Die Mannschaft des SC DHfK Leipzig wuchs über sich hinaus und arbeitete sich mit geschickten Spielzügen, einem starken Torhüter und viel Präzision in den Abschlüssen auf ein 14:24 hin. Der Vorsprung konnte dauerhaft gehalten werden. Dieses Polster ermöglichte den Spielern des SC DHfK das Ausprobieren neuer Taktikformationen. Am Ende feierte der SC DHfK einen deutlichen 23:32 Auswärtssieg!!!

 

Bezüglich der Tatsache, dass dieses Spiel für manch einen das letzte in der D2 war, möchten diese sich bei den Trainern für eine tolle Saison mit vielen Erfolgen bedanken.

 

RMK:8 ; FI:3 ; EF; GJ:4 ; LB:7 ; RK:5 ; AF:2 ; PF:2 ; BV:1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Erstellt von RMK & AF