D2: SC DHfK Leipzig II behält in heimischer Halle die Oberhand

SC DHfK Leipzig II vs. HSV Dresden 30:25 (12:14)

Ohne großes Abtasten starteten beide Mannschaften in die Partie - zunächst mit klarem Vorteil für die DHfK II (5:2, 8. Spielminute). Zehn Minuten später und mit einem 3:6-Lauf für Dresden (8:8; 16. Spielminute) war die Begegnung wieder offen. Nun gerieten die Körperkulturellen unter Druck und die Gäste aus der Hauptstadt übernahmen die Führung, die sie auch bis zur Pause verteidigten.

Dass die D2 ein Team ist, dass sich noch im Lernprozess befindet, sich aber von Spiel zu Spiel weiterentwickelt, zeigte sich nach der Halbzeitpause. Mit viel Mut und Wille das Spiel zu drehen,  kamen die Jungs aus der Kabine. In der 39. Spielminute konnte der 22:22-Ausgleich erzielt werden Dank einer starken Defensiv-Arbeit mit etlichen Steals und Torwart-Paraden, rollte nun der DHfK-Express auf das Dresdener Tor. Am Ende feierten die Jungs und Eltern einen verdienten 30-25 Sieg.

DHfK: Guretzky; Flechsig (1), Börner (3), Klecar (8), Fink (4), Just (3), Karp (7), Illge (1), Greilich, Sickert (3)

 

 

 

 

Erstellt von UP