DHB-Schiedsrichterinnen pfeifen jetzt für SC DHfK Leipzig

Mira Ludwig und Jennifer Eckert gehören seit dieser Saison zur grün-weißen Handballfamilie

Foto: Michael Kleinjung/DHB

Der SC DHfK Leipzig heißt die beiden Schiedsrichterinnen Mira Ludwig (29) und Jennifer Eckert (25) willkommen im Verein. Die beiden Schiedsrichterinnen, die am 14. April 2018 ihr erstes Spiel in der 1. Handball-Bundesliga der Frauen leiteten, sind nun fester Bestandteil des SC DHfK Leipzig. Für das Duo ist der Wechsel vom SC Markranstädt nach Leipzig keinesfalls unüberlegt. Beide Frauen leben und arbeiten in der Stadt und fühlen sich hier sehr wohl. „ Kulturell wie sportlich, Leipzig hat sehr viel zu bieten – hier passt einfach das Gesamtpaket“, erzählt die gebürtige Leipzigerin Ludwig. Die beiden Frauen sind schon in jungen Jahren mit dem Handball-Spiel in Berührung gekommen und haben unabhängig voneinander entschieden, sich als Schiedsrichterinnen ausbilden zu lassen. 

Seit 2015 leiten sie gemeinsam Handballspiele. In der 3. Liga haben sich die beiden kennengelernt und sind seither ein eingespieltes Gespann. Durch konstante Leistungen in den letzten vier Spielzeiten hat sie der Deutsche Handballbund zur neuen Saison in den DHB-Nachwuchskader aufgenommen. Die beiden Schiedsrichterinnen sind sehr zufrieden, wie sich die letzten Jahre für sie entwickelt haben. Im Gespräch mit den beiden ist immer noch die Freude zu spüren, dass sie als erstes Frauen-Gespann in Sachsen ein Erstligaspiel leiten durften. „Es war immer unser Ziel, einmal ein Erstligaspiel leiten zu dürfen – alles was jetzt kommt ist Zugabe“, berichtet Mira Ludwig. Die gebürtige Wittenbergerin Jennifer Eckert hat hingegen noch größere Ziele: „Für mich wäre es ein Traum, irgendwann im Elitekader stehen zu dürfen. Bis dahin ist es allerdings noch ein langer Weg.“ Der SC DHfK Leipzig wünscht seinem neuen Schiri-Gespann alles Gute und ist stolz, dass die beiden DHB-Schiedsrichterinnen jetzt zur grün-weißen Handballfamilie gehören.

Erstellt von Benjamin Berger