DHfK-B-Jugend siegt im DM-Achtelfinal-Hinspiel

Die U17-Handballer des SC DHfK haben am Sonnabend vor 197 Fans in der SH Brüderstraße das Hinspiel im DM-Achtelfinale gegen HSC Coburg klar mit 28:18 (15:10) gewonnen.

Auch ein paar Fans der EXA IceFighters Leipzig unterstützten am Samstag die DHfK-B-Jugend. Foto: Daniel Steinkuhl

Das B-Jugend-Team von Trainer Matthias Albrecht und Co. Martin Möhle war nach Spielbeobachtungen und Video-Aufzeichnungen optimal auf den Kontrahenten eingestellt. Die Partie (2 x 25 Minuten) verlief nur in der Startphase (3:3) auf Augenhöhe. Danach setzten sich die Gastgeber ab – und erzielten eine Fünf-Tore-Pausenführung. Nach Wiederanpfiff stagnierte allerdings kurzeitig der DHfK-Angriff. Dagegen nutzen die Gäste ihre Chancen und verkürzten den Rückstand (15:18/35.). Die Leipziger blieben aber davon unbeeindruckt. Denn sie brauchten nur fünf Minuten, um wieder klare Verhältnisse herzustellen (22:16) - und steuerten den Sieg mit zweistelligem Vorsprung souverän ins Ziel.

„Ich bin mit unserem Auftritt zufrieden. Die Jungs haben sich eine gute Ausgangsposition gesichert. Wir glauben, dass mit stabilem Abwehrverhalten und effektiver Chancenverwertung der klare Vorsprung verteidigt werden kann, um ins Viertfinale einzuziehen“, resümierte Coach Albrecht. Beste Werfer seines Teams waren Franz Häcker (acht) und Niklas Hagenow mit sieben Treffern. Das Rückspiel HSC Coburg - DHfK Leipzig wird am 27. April (17 Uhr) in der HUK-Coburg-Arena angepfiffen.   

DHfK: Seidemann, Weber; Eckart 3, F. Leun 1, Seifert 1, Heitkamp 6/1, Häcker 8, Hagenow 7, Bones 2, Sajenev, J. Leun, Hopfmann, Kock. 

Erstellt von Horst Hampe