DHfK - U17 mit Auftaktsieg gegen Aue

Für die B-Jugend-Handballer des SC DHfK, Deutscher Vizemeister der Saison 2018/19, hat die neue Spielzeit mit einem völlig veränderten Austragungs-Modus in der Mitteldeutschen Oberliga begonnen.

Denn die sechs Teams der neuen Staffel müssen zunächst die Vorrunde in einem Pokal-Wettbewerb mit Hin-und Rückspielen bestreiten. Danach werden Halbfinal-Partien sowie das Endspiel um den MOL-Titel und die DM-Qualifikation ausgetragen.

Im Auftakt-Match haben die Leipziger von Trainer Matthias Albrecht gegen die NSG EHV/NH Aue vor 63 Fans in der Sportoberschule einen klaren 37:29 (19:15)-Sieg eingefahren. Obwohl die Gäste aus dem Erzgebirge in der ersten Viertelstunde (10:11) starke Gegenwehr boten, gerieten sie im ersten Durchgang mit vier Treffern in Rückstand. Nach der Pause blieb die Vier- bis Fünf-Tore- Differenz konstant. Doch in der 42. Minute setzten sich die Grün-Weißen vorentscheidend auf 33:25 ab und sicherten sich damit einen verdienten Heimsieg. Manuel Rathey, Neuzugang aus Minden, mit zehn und Nils Zimmermann mit acht Treffern waren dabei die erfolgreichsten DHfK-Schützen.

„Der erste Auftritt unserer Jungs der Jahrgänge 2003/04 war für mich zufriedenstellend. Wenn die Truppe  richtig eingespielt und die Verständigung untereinander abgestimmt ist, können wir das Leistungsvermögen unseres Teams nachhaltig steigern“, sagte Coach Albrecht.

Erstellt von Horst Hampe