DHfK-U17 mit Auswärtssieg im DM-Viertelfinale

Die B-Jugend-Handballer des SC DHfK haben im DM-Viertelfinale beim TV Hochdorf in

Rheinland- Pfalz mit 30:20 (16:9) einen souveränen Hinspiel-Sieg eingefahren.

 

Foto: Daniel Steinkuhl

Vor 700 (!) Zuschauern in der Halle des Sportzentrums Hochdorf kontrollierte das U17-Team von Trainer Matthias Albrecht vom Start weg das Geschehen. Die Gäste gingen 6:1 (10.) in Front und mit einer Sieben-Tore-Führung in die Pause. Auch im zweiten Durchgang der Partie (2 x 25 Minuten) boten die Leipziger eine überzeugende Vorstellung. In der 45. Minute hatten sie den Vorsprung zweistellig ausgebaut (27:17) - und die vorzeitige Entscheidung in trockenen Tüchern. Beste DHfK-Schützen waren Niclas Heitkamp (sieben) und Luca Hopfmann mit sechs Treffern.

„Unsere Jungs haben sich von der imposanten Kulisse nicht beeindrucken lassen, sondern wurden durch diese tolle Atmosphäre sogar beflügelt. Die Tür ins Halbfinale hat sich für uns weit geöffnet. Dennoch werden wir das Rückspiel nicht auf die leichter Schulter nehmen“, sagte Coach Albrecht. Das Duell wird am 18. Mai (16 Uhr) in der Sporthalle Brüderstraße ausgetragen.

DHfK: Seidemann, Weber; Eckart, F. Leun 2, Heitkamp 7/2,  Häcker 5, Bones 3, Hopfmann 6, Sajenev 1, Hagenow 4, Seifert 2, J. Leun, Kock.     

Erstellt von Horst Hampe