DHfK-U17 nach 26:27 in Melsungen mit Optimismus ins DM-Final-Rückspiel

JSG Melsungen/Körle/Guxhagen - SC DHfK Leipzig 27:26 (15:14)

Foto: Rainer Justen

Die B-Jugend - Handballer des SC DHfK wurden am Sonnabend im Final-Hinspiel um die Deutsche Meisterschaft bei der JSG Melsungen knapp mit 26:27 (14:15) bezwungen. Mit diesem Ergebnis hat sich das U17-Team von Trainer Matthias Albrecht und Co. Martin Möhle eine realistische Chance erhalten, um am nächsten Sonnabend daheim im Rückspiel den Titelkampf zu ihren Gunsten zu entscheiden.

Vor 1211 Fans in der Melsunger Stadtsporthalle zeigten die Kontrahenten über die volle Distanz (2 x 25 Minuten) ein hochklassiges Match auf Augenhöhe. Obwohl die Sachsen nach dem 6:6 (9.) binnen vier Minuten mit drei Toren in Front lagen, mussten sie den Gastgebern einen knappen Pausenvorsprung überlassen. Im zweiten Durchgang erzielten die Leipziger erneut eine Drei-Tore-Führung ((22:19/38.). In diesen starken Phasen glänzte DHfK-Keeper Philipp Seidemann mit tollen Paraden. Die Nordhessen ließen sich aber nicht weiter abschütteln, sondern egalisierten (24:24/44.).

Im Endkampf wurde Spannung pur geboten. Während die Melsunger noch drei Mal erfolgreich abschlossen, erzielten die Grün-Weißen nur noch den Anschlusstreffer. Herausragende DHfK-Schützen waren Franz Häcker (zehn) und Niclas Heitkamp mit acht Toren.

„Unsere Jungs haben heute in einem leidenschaftlichen Kampf alles gegeben. Auch in kritischen Situationen wurden die Köpfe immer hoch gehalten. Wir bleiben optimistisch, denn das Ergebnis mit 26 Auswärtstoren ist eine gute Ausgangsposition für das Heimspiel-Finale“, resümierte Coach Albrecht.

DHfK: Seidemann, Weber;  Hagenow, Häcker 10, Heitkamp 8/4, Sajenev 1, F. Leun 2, Eckart 4, Bones 1/1, Seifert, Hopfmann, Kock, Peter.  

7-m: 2/2 : 7/5. 

Strafminuten: 2:4.    

 

Dank der Unterstützung der ZSL-Betreibergesellschaft kann das entscheidende Rückspiel eine Woche später in der ARENA Leipzig ausgetragen werden. Das von der ZSL präsentierte Final-Rückspiel wird am 15. Juni um 18 Uhr in der ARENA Leipzig angeworfen.

Tickets gibt es exklusiv am Ticketschalter der ARENA Leipzig (Vorverkauf und Tageskasse).
Ticketpreise: Vollzahler 8 Euro, ermäßigt 4 Euro, Kinder unter 16 Jahren frei