E-Jugend: Auch ohne Sieg gut gespielt

SC DHfK Leipzig II - VfB Eilenburg 10:24

Am Samstag hatte die E2 einen harten Brocken zu Gast. Die Jungs und Mädels aus Eilenburg hatten es der E1 vergangenes Wochenende schon schwer gemacht und nun mussten die Jüngeren ran. Nr. 14 und 8 der Gäste waren spielführend. Viel konnten wir ihnen nicht entgegensetzten, beide Spieler waren uns technisch schon teilweise zwei Jahre voraus. So lagen wir mit 1:5 nach ca. 10 Minuten hinten. Die kommenden 10 Minuten begannen die Eilenburger ohne ihre beiden Spielmacher und so zeigte sich das wir spielerisch der restlichen Mannschaft unseren Stempel aufdrücken können. Beim Stand von 6:6 wechselte Eilenburg wieder, so dass es zur Halbzeit 8:11 stand. Läuferisch verlangte das Spiel einiges von unseren Kindern. Einige spürten zum ersten Mal, dass beim Handball auch ordentlich zu gegriffen werden kann, so musste Fabian öfter getröstet werden.

Die zweite Hälfte begann unkonzentriert. Wir schafften es uns freizuspielen und warfen mit einer Präzision die Bälle neben das Tor, dass Daniel und Susi die grauen Haare sprießten. Auch in der Abwehr vernachlässigte man einmal mehr das Prinzip "Tor-ICH-Gegenspieler", was es Eilenburg einfacher machte Tore zu erzielen. Pässe auf zwei Meter kamen nicht mehr an und so gewann Eilenburg am Ende mit 24:10.

Für uns sind die zweiten 10 Minuten von Bedeutung, in den die Kinder gezeigt haben, was möglich ist, wenn sie als Mannschaft harmonisch zusammen spielen, dies gilt es weiter zu fördern.

Erstellt von SG