E-Jugend: Trotz deutlicher Siege noch Luft nach oben

SC DHfK Leipzig II - NHV Concordia Delitzsch 26:9 (13:5)

SC DHfK Leipzig I - SG LVB Leipzig 17:8 (10:6)

Delitzsch - E2

Das erste Spiel an diesem schönen Oktobermorgen bestritt unsere E2 gegen die zweite Mannschaft von Concordia Delitzsch. Gegen die bisher punktlosen Delitzscher wollten wir unsere Spielleistung vom letzen Wochenende verbessern und statt 20 Minuten konzentriert zu spielen, 30 Minuten eine ordentliche Leistung zeigen. Aber wie so oft liegen Anspruch und Wirklichkeit weit auseinander! Von Beginn an hatte unser Verhalten in der Abwehr nichts mit einer Manndeckung zu tun - es fehlte die Zuordnung der einzelnen Spieler, wir waren oft viel zu weit weg vom Gegenspieler oder begleiteten diesen in Ballbesitz lediglich nur anstatt den Ball zu erkämpfen. Diese Unkonzentriertheiten setzten sich dann auch im Umkehrspiel nach vorn weiter fort - Fehlpässe, mangelnde Laufbereitschaft und ungenaue Torwürfe prägten unser Spiel. Auch wenn das Ergebniss am Ende ziemlich deutlich ausfiel, täuscht dies über unsere Leistung im gesamten Spielverlauf hinweg. Von den anfangs "gewünschten" 30 Minuten, waren es lediglich 10 in denen man erkennen konnte zu welcher Leistung die Mannschaft in der Lage ist wenn man konzentriert ans Werke geht und für selbst gesteckte Ziele auch was tun muss.


LVB - E1

Auf das erste Spiel folgte nun gleich das Spiel der E1 gegen die SG LVB Leipzig. Viele Spieler hatten sich bereits das Spiel der E2 angeschaut und der Trainer hoffte somit dass durch diesen Anschauungsunterricht das zweite Spiel nun etwas anders laufen würde. Aber auch hier waren gleich zu Beginn Unstimmigkeiten in der Deckung zu sehen, sodass die Gäste das eine und andere Mal frei vorm Tor standen und wir es Arthur zu verdanken haben dass die Partie lange Zeit offen blieb. Zunehmend fanden wir aber ins Spiel und konnten den körperlich überlegenen LVB-ern mehrere Bälle abfangen die dann teilweise in einem schönen Zusammenspiel nach vor getragen und erfolgreich verwandelt wurden. Aber auch hier wurden wieder viel zu viele Bälle beim Torwurf verschenkt - was wir aber durch eine gute Deckungsarbeit (inklusive Torhüter) ausgleichen konnten sodass wir uns in der zweiten Halbzeit von 11:6 auf 17:8 absetzen konnten. Bis auf Nils Z. können aber auch hier noch alle Spieler in punkto Laufbereitschaft und Konzentration eine Schippe drauf legen.

Erstellt von DA