E1: Führung zurück erobert

Am 16.3.2019 begrüßten wir die Jungs aus Mockau bei uns in heimischer Halle.

Das Hinspiel hatten wir mit einem Tor verloren, so dass die Jungs diesmal gewarnt waren und die Spannung bereits die Trainingswoche zuvor sehr hoch war. Die Konzentration bei allen war deutlich zu spüren, jedem war bewusst, dass viel Beinarbeit in der Deckung der Schlüssel zum Erfolg sein wird, genauso wie der Blick für den freien Mann im Angriff. Auch der Torwart der Gäste sollte nicht unterschätzt werden. Mit diesem Wissen ging es zur Mittellinie und das Spiel wurde angepfiffen. Die Motivation war hoch und führte auch gleich in den ersten Minuten zu den gewünschten Ballgewinnen in der Deckung. Schnelles Umschalten in den Angriff sorgte für einfache Tore (1:0, 2:0, 3:0). Erst nach drei Minuten konnte Mockau per 7m ihr erstes Tor erzielen und den Bann brechen. Auch in den folgenden Minuten bis zur ersten kleinen Pause ließen wir nicht nach und konnten den Vorsprung ausbauen (8:3). Bis zur Halbzeit wurde das Deckungsverhalten ein kleinwenig nachlässiger. Auch waren unsere Würfe nicht mehr platziert genug, so dass diese zweiten 10 Minuten durch Paraden der Torhüter auf beiden Seiten geprägt wurde. Der Vorsprung geriet nicht in Gefahr schrumpfte aber auf 4 Tore (12:8). Aus der Halbzeit kamen wir wieder mit gestärkten Kräften und mehr Biss. Die Übersicht im Angriff und die Wurfgenauigkeit waren wieder deutlich besser. In der Deckung schlichen sich ein paar mehr Fehler ein, die aber durch die gute Angriffsleistung und ein gutes Stellungspiel des Torhüters nicht ins Gewicht fielen. Bis zur 30. Minuten bauten wir den Vorsprung auf 23:13 aus. Die letzten 10 Minuten wurde viel gewechselt und leider konnten wir sowohl im Deckungsverband als auch im Angriff die Konzentration nicht aufrechterhalten. Viele Fehlwürfe verhinderten einen weiteren Ausbau des Vorsprungs. Nach dem Abpfiff freuten sich alle über einen doch deutlichen Sieg von 28:17. Mit diesem Ergebnis hatten sich die Jungs den ersten Platz in der Tabelle zurück erobert.

Nun gilt es die Spannung aufrecht zu erhalten, denn bereits am nächsten Sonntag stehen wir in Mölkau auf dem Feld. Anpfiff ist 10:30 Uhr. Wie auch in diesem Spiel freuen wir uns auf gefüllte Ränge und eine super Stimmung im Publikum.

Erstellt von SG