E1: Halloween-Cup 2018 und Letztes Vorrundenspiel

Am 31.10. ging es nach Dresden zum ersten Halloween-Cup des HC Elbflorenz. 8 Teams wollten außerhalb ihrer Liga noch Spielerfahrungen sammeln und sich weiter entwickeln.

Durch die Mannschaft aus Prag bekam das Turnier sogar einen internationalen Charakter. In zwei Staffel eingeteilt, galt es für unsere Jungs gegen HC Elbflorenz 2, SV 04 Plauen-Oberlosa und ThSV Eisenach zu zeigen was wir können. Im ersten Spiel gegen das 2. Team des Gastgebers konnten wir uns warm spielen und nach 20 Minuten Spielzeit den ersten Sieg mit 17:8 einfahren. Nach einer längeren Pause stand uns die Mannschaft aus Plauen gegenüber. Auch hier trafen unsere Jungs auf nicht viel Gegenwehr, so dass wir mit 22:1 den nächsten Sieg errungen hatten. Im letzten Vorrundenspiel gegen Eisenach wurde es dann spannend. Die einfachen Spiele zu Beginn haben uns die Sache in diesem Spiel etwas zu einfach nehmen lassen, was ordentlich nach hinten losging.

In der Deckung standen wir löchriger als ein Schweizer Käse. Die rechte Seite der Eisenacher hatte keine Probleme sich immer wieder erfolgreich durchzusetzen und einzunetzen. Uns gelang es zwar auch immer wieder im Angriff Tore zu erzielen, doch ohne eine vernünftige Deckung kann keiner ein solches Spiel gewinnen. So blieb es lange Zeit offen und nur ein paar Paraden unseres Torhüters gegen Ende des Spiels haben unseren Jungs den knappen Sieg von 15:13 geholt. Nun hatten alle verstanden, dass es kein Selbstläufer ist, wie die Spiele bisher in der Saison. Die Deckung ist das A und O im Handball, wenn man gewinnen will. Im Überkreuzspiel trafen wir auf die 1. Mannschaft des HC Elbflorenz. Der Gastgeber hatte viele Kräfte in den Vorrundenspielen lassen müssen, so dass wir von Beginn an das Spiel in der Hand hatten. Die Deckung stand stabiler, so dass dem Sieg und dem Einzug ins Finale nichts im Wege stand. Der Jubelkreis nach dem 15:4 unsere Jungs war verdient. Nach einer kurzen Pause stand dann das Finale an. Dukla Prag konnte sich wie wir bis zu diesem Zeitpunkt ungeschlagen gegen alle Teams behaupten. Da in Prag keine Manndeckung in dieser Jugend vorgeschrieben ist, lag unsere Chance in einem schnellen, bewegungsfreudigen Angriff, schnellen und sicheren Pässen und in erster Linie einer absolut konsequenten Deckung. Beides wurde hervorragend umgesetzt, so dass uns die Jungs im Finale nochmal richtig überraschten. Jeder trug seinen Stück zum Sieg bei und nach 20 Minuten freuten sich alle über ein 21:8.

Zur Siegerehrung wurden aus jedem Team der beste Spieler gewählt. Glückwunsch an Albert, der diesen Titel aus unseren Reihen erworben hat. Glückwunsch auch an die anderen ausgewählten Jungs.

Platzierung

  1. SC DHfK Leipzig
  2. Dukla Prag
  3. ThSV Eisenach
  4. HC Elbflorenz 1
  5. SV 04 Plauen-Oberlosa
  6. Radeberger SV
  7. HC Elbflorenz 2

 

Mit diesen Erfahrungen ging es am Samstag zum letzten Vorrundenspiel der Saison nach Schkeuditz.

Letztes Vorrundenspiel

Am Samstag, den 3.11. konnte der Gastgeber Schkeuditz unseren Jungs nicht aus der Reserve locken. Nach 40 gespielten Minuten stand es 60:0. Unsere E2 konnte ihr Spiel gegen MoGoNo auch gewinnen, so dass beide Teams der DHfK Leipzig die Hauptrunde erreicht haben. Zusammen mit den Mannschaften des HSV Mölkau -Die Haie, dem VfB Torgau, der SG LVB, der Turbine Leipzig, der HSG Rückmasdorf und der TuS Leipzig-Mockau werden wir um den Einzug zur Bestenermittlung der E-Jugend kämpfen. Die beiden ersten Teams werden dafür nominiert. Allen viel Erfolg und schöne Spiele.

Erstellt von CO