E1 und D2: Ein Wochenende voller Erfahrung

E-Jugend holt die Bronzemedaille – D-Jugend sichert sich Platz 5

Am vergangenen Wochenende ging es für unsere E1 (Jahrgang 2009) und D2 (Jahrgang 2008) nach Görlitz zum Kommwohnen-Cup 2019.

Bereits in den neuen Mannschaftzusammensetzungen galt es die erste Erfahrung zu sammeln und sich für die kommende Saison vorzubereiten.

Für unsere E-Jugend startete der Bus nach Görlitz bereits am Freitagnachmittag. Am frühen Abend erreichten wir unsere Unterkunft für die Nacht. Zunächst hieß es: Luftmatratzen auslegen und das Klassenzimmer ins Schlafzimmer umzubauen. Danach ging es zum gemeinsamen Grillen und einer Runde Basketball Spieler gegen Trainer.

Nach dem Frühsport und anschließendem Frühstück ging es dann zur Halle. Mit einem 15:09-Sieg gegen Gastgeber Görlitz konnten unsere Jungs mit viel Selbstvertrauen ins nächste Spiel gehen. Dort wartet der ältere Jahrgang vom HSV Dresden.

Von Beginn an war die körperliche Überlegenheit der Dresdner deutlich zu erkennen. So fiel es unseren Jungs schwer in der Deckung mit dem Tempo der Dresdner mitzuhalten. Dennoch konnten wir einige Ballgewinne erzwingen und somit verhindern, dass sich Dresden zu weit absetzt. Die 16:11-Niederlage konnte nicht verhindert werden, jedoch konnten im Angriff immer wieder super Akzente gesetzt werden.

Nun galt es den Kopf nicht hängen zu lassen und sich aufs nächste Spiel zu konzentrieren, um mit einem Sieg ins Halbfinale einzuziehen. Mit Chemnitz stand uns ein Gegner gegenüber, welcher auch mit dem jungen Jahrgang angetreten ist. Diesmal schlichen sich im Angriff einige Fehler ein und somit blieb das Spiel lange Zeit ausgeglichen. Das Endergebnis von 10:06 bestätigt die gute Deckungsarbeit, zeigt aber auch, dass Chemnitz bis zum Schluss gekämpft hat und uns den Einzug ins Halbfinale nicht schenken wollte.

Im Halbfinale erwartete uns der Sachsenmeister EHV AUE.

Aue trat noch mit dem alten Jahrgang an und galt somit als klarer Favorit. Zielstellung lautete, Aue lange Zeit zu ärgern und bis zum Schluss zu kämpfen. Aue konnte sich schnell absetzten und machte uns viele Schwierigkeiten in der Deckung. Dennoch gaben sich die Jungs nicht geschlagen und konnten erneute super Akzente im Angriff setzten. Auch in der Abwehr kämpfte man um jeden Ball und konnte sich immer wieder mit Ballgewinnen für die kämpferische Abwehrleistung belohnen.

Am Ende konnte man mit Aue nicht mithalten und verlor mit 09:19. Dennoch waren die Trainer sehr stolz auf das gezeigte Kämpferherz.

Dieses galt es nun im Spiel um Platz 3 erneut zu zeigen, um sich für die starke Turnierleistung zu belohnen. Durch hohes Tempo im Angriff gelangen uns viele einfache Tore. In der Abwehr bekam der Gegner aus Bischofswerda lange Zeit zu viel Platz, durch starke Paraden von unserem Torwart konnten wir jedoch verhindern das Bischofswerda in Führung gerät. Bis zum Schluss kämpften beide Mannschaften um die Medaille. Am Ende belohnten sich unsere Jungs durch die kämpferische Leistung und holten sich den 3. Platz.

Jetzt geht es erstmal in die verdiente Sommerpause. Wir bedanken uns beim Turnierveranstalter aus Görlitz für eine super Organisation und die Verpflegung und wünschen allen schöne Ferien und eine erfolgreiche Saison 2019/20.

Erstellt von AS