Milos Putera wird Co-Trainer beim SC DHfK Leipzig

Rückblick, Einblick und Ausblick beim SC DHfK Neujahrsempfang

Milos Putera bleibt bis 2022 beim SC DHfK Leipzig. Foto: Karsten Mann
Bundestagsabgeordneter Jens Lehmann führte die Ehrung der Leipziger WM-Teilnehmer durch. Foto: Rainer Justen

Mit über 250 Partnern und Sponsoren haben die Handballer des SC DHfK Leipzig am vergangenen Wochenende des Handballjahr 2019 eingeläutet. Neben einem Rückblick und einer Einschätzung der aktuellen sportlichen Situation gab Geschäftsführer Karsten Günther im "Backstage Club" der ARENA Leipzig auch einen Überblick über die aktuelle wirtschaftliche Lage und einen Ausblick auf den anstehenden Herausforderungen.

„Es war ein sehr lehrreiches Jahr. Wir haben bittere Niederlagen eingesteckt, aber auch heiße Handball-Fights geliefert. Die Arena hat oft gebrannt und die größte Erkenntnis aus dem letzten Jahr war, dass der Zusammenhalt im Verein riesengroß ist und wir eine riesen Rückendeckung von unseren Fans und Sponsoren genießen. Das wollen wir im Jahr 2019 zurückgeben und wieder gemeinsam Erfolge feiern“, dankte Karsten Günther allen Partnern und Sponsoren.

Auch eine Personalentscheidung wurde beim Neujahrsauftakt bekannt begeben. Publikumsliebling Milos Putera wird auch in den kommenden Jahren in Diensten des SC DHfK Leipzig stehen. Der Torhüter, dessen Vertrag zum Ende der aktuellen Saison ausläuft, übernimmt ab Sommer die Ämter als Co-Trainer und Torwart-Trainer der Leipziger Bundesligaprofis. Der bisherige Co-Trainer Matthias Albrecht kann sich damit wieder zu einhundert Prozent seiner umfangreichen und wichtigen Aufgabe als Jugendkoordinator widmen. Putera erhält einen Vertrag bis 2022.

Darüber hinaus wird der „Hexer“ ab der kommenden Saison als Standby-Torhüter zur Verfügung stehen, falls auf der Torhüter-Position Not am Mann herrscht. Der SC DHfK geht in der Saison 2019/20 mit dem Torhüter-Gespann Jens Vortmann und Neuzugang Joel Birlehm ins Rennen.

„Ich wollte gern in der DHfK-Familie bleiben und bin sehr zufrieden mit dieser Lösung. Wir haben aber noch fast die komplette Rückrunde vor uns und es ist jetzt erstmal mein großes Ziel, dass wir als Mannschaft in der Rückrunde viele Punkte sammeln. Danach möchte ich als Trainer meinen Beitrag leisten, dass wir uns als Verein kontinuierlich weiter verbessern“, so Milos Putera.

Auch Chefcoach André Haber freut sich schon auf die Zusammenarbeit mit dem 37-Jährigen: „Milos ist schon seit mehreren Jahren Teil der DHfK-Familie, von daher freue ich mich sehr über den Schritt, dass er bei uns Co-Trainer und Torwart-Trainer wird. Ich glaube, dass unsere Zusammenarbeit eine sehr produktive wird, weil ich Milos‘ Arbeitsweise kennengelernt habe und sehr schätze.“

Im Rahmen der Veranstaltung wurden zudem die WM-Teilnehmer Franz Semper, Raul Santos und DHB-Athletiktrainer Hagen Pietrek geehrt. Eine weitere Auszeichnung nahm Jugendkoordinator Matthias Albrecht stellvertretend für die Leipziger Handball Akademie entgegen, die im vergangenen Jahr den 1. Platz im Nachwuchs-Ranking der DKB Handball-Bundesliga belegt hatte. Am Ende der Veranstaltung durften sich die DHfK-Sponsoren dann noch über eine kleine Führung durch die Katakomben in der ARENA freuen. Unter anderem waren die Mannschaftskabine, die Saune, der Physio-Raum und der Pressekonferenz-Raum Bestandteil der Führungsrunde.

>>> Zum Video-Beitrag

Erstellt von JW