MJC – U 15 – Für die Endrunde der MDOL qualifiziert

Am Sonntag durfte unser Team zur Vorrunde der Mitteldeutschen Meisterschaft MJC 2019 nach Magdeburg reisen. Dort spielten wir zuerst gegen den Thüringen-Vizemeister aus Jena und anschließend dem Landesmeister von Sachsen-Anhalt und Gastgeber SCM.

Im ersten Spiel überliefen wir mit einer konzentrierten Anfangsphase bis zum 20:2 die Jenaer Mannschaft. Diese bestritt schon ihr zweites Match nach der klaren Niederlage gegen den SCM und konnte so schon ermüdet unserem Spiel wenig entgegensetzen. Im Spielverlauf gaben wir allen jüngeren Spielern Wettkampfzeiten mit wiederum Licht und auch Schatten, besonders im Passspiel und individuellen Abwehrverhalten. Im Anschluss wartete der favorisierte Gastgeber mit seiner extrem offensiven Abwehr auf uns.

Die Startphase bis zum 8:8 hielten wir offen, doch dann zeigte sich das noch zu große Leistungsgefälle innerhalb des jungen Teams. Besonders auf den Außenpositionen strahlten wir wenig Torgefahr aus; der Gegner verdichtete das Zentrum und Ballverluste mit schlechter Rückzugbewegung ergaben einen schnellen, großen und uneinholbaren Torrückstand. Auf Grund von zwei nichtspielberechtigten Sportlern (Fehler des Trainers)  auf unserer Wechselbank wurde das Spiel aus technischer Sicht annulliert. Dies hatte auf den sportlichen Ausgang jedoch keinerlei Auswirkung. Am Sonntag kommt es in der Sporthalle der Sportoberschule zur Endrunde und wir spielen das 2. Halbfinale um 12.00 Uhr gegen den HC Elbflorenz Dresden als Gruppensieger der anderen Vorrunde.

SC DHfK  - HBV Jena   44:21   (30:10)

SC Magdeburg – SC DHfK       33:24   (22:11)

Unser Team:  Oppitz 0/2 -16 P.= 27%, Petschauer 2P.= 15%; Bertl 10/8; Greilich 15/18; Zimmermann 6/5; Birke 12/6; Kröber 2/1; Bensch4/0; Lenz 3/3; Janeriat 1/0; Bielicki 4/4; Werner 6/6; Mucke 1/5; Karp 3/0; Just 0/1

Erstellt von HW