SC DHfK Leipzig II vs. VfL Waldheim

SC DHfK Leipzig II vs. VfL Waldheim 54 II - (14:9) 29:24

Im letzten Spiel des Jahres durften die Grün-Weißen gegen die zweite Vertretung des VfL Waldheim antreten. Das Hinspiel an der Zschopau verloren die Körperkulturellen noch mit 34:29. Jetzt waren die Jungs aber fest entschlossen den Spieß in heimischer Halle umzudrehen. Gegen die ersatzgeschwächten Waldheimer sollten die zwei Punkte in der Messestadt bleiben.

In den ersten Minuten legten die Jungs einen temporeichen Start aufs Parkett. Anders als in den Spielen zuvor gelang es den Leipzigern Von Beginn an in Führung zu gehen und diese auszubauen. So stand es nach kurzer Zeit bereits 6:1. Diesen Vorsprung galt es nun beizubehalten oder nach Möglichkeit weiter auszubauen. Nach einer folgerichtigen Auszeit der Gäste, fassten diese wieder Fuß. Dem Vorsprung der Leipziger tat dies jedoch kein Abbruch. Über die Stationen 10:4/ 13:7 gingen die Jungs mit 14:9 in die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel setzte der Aufwärtstrend zunächst fort (16:9/ 17:12/ 20:15). Mitte der zweiten Halbzeit kam es zu einem unnötigen Bruch im Spiel der Grün-Weißen. Waldheim verkürzte auf drei Tore (20:17/ 24:21) und witterte seine Chance. Das Spiel war für die Jungs um Trainer Mutze noch nicht gewonnen. Eine Auszeit sollte dazu beitragen wieder auf Kurs zu kommen. Dies gelang. Leipzig gab das Spiel nicht mehr aus der Hand. Auch die zwei Disqualifikationen (3x2 Minuten gegen Gierich und Mutze) in den Schlussminuten der Partie konnten ohne Probleme durch die geschlossene Mannschaftsleistung kompensiert werden. Verdient gewannen die Jungs ihr letztes Spiel 2014 mit 29:24 in dem sich alle Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnten.

Nach elf Spielen mit 12:10 Punkten überwintert der SC DHfK Leipzig II auf einem guten vierten Platz. Am 10.01.2015 gegen Borna (3./ 12:10 Punkte) geht die Punktejagd weiter. Bis dahin wünschen wir Fans und Freunden eine frohe Weihnacht und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2015.

Es spielten: Siuts, Santer (beide Tor), Mutze (4), Schütze (2), Kanunnikow (5), Gierich (3), Lowag (7), Graupeter (2/2), Schlinzig (2), Langhof (2), Wagner (2)