SG II: Eine schwere Geburt, mit glücklichem Ausgang!

Am letzten Sonntag ging es zum Spiel, gegen "Die Haie" aus Mölkau. Diese haben die rote Laterne der Liga im Besitzt. Wir durften das Spiel trotzdem nicht auf die leichte Schultern nehmen. Auch Zwönitz, die ersten in der Liga haben nur mit 2.Toren gewonnen. Wir waren also gewarnt. Vorallem da man in der Halle von Mölkau nicht mit Harz spielen darf und wir damit bekanntlich leichte Probleme haben. Somit begann um Punkt 16 Uhr das Spiel und es ging wie ein Feuerwerk los nur leider nicht für die DHfK. Mölkau machte von Anfang an viel Druck und setzte unserer Mannschaft zu. Die Abwehr war in den ersten Minuten nicht anwesend und der Angriff war auch das reinstes Durcheinander. Daher stand es in den ersten Minuten schnell 4:0 für Mölkau. Unsere Mannschaft konnte erst nach 9 Minuten das erste mal den Ball in die Maschen versenken. Auch einige mysteriöse Entscheidungen der Schiris taten ihr übriges, das unsere Mannschaft nicht so richtig zu sich fand. Nach 13 technischen Regelfehlern und 30 Minuten schlechtem Handball stand es zur Halbzeit 13:9 für Mölkau.

Nun begann die zweite Halbzeit und es musste ein Ruck durch die Mannschaft gehen damit man dieses Spiel nicht abgegeben musste. Dieser Ruck kam auch, in Form eines gut aufgelegten Niklas Lauter und einer um 180 Grad gewandelten Abwehr. Daher konnten wir in den ersten Minuten zum 13:13 ausgleichen und ab da ging es im Tauziehmanier weiter. Bis die DHfK sich zum Schluss hin, mit 21:24 durchsetzten konnte. Als Resümee muss man trotz des schlechten Spielverlaufes der SG II zu gute halten, sie hat in dem ganzen Spiel nicht einmal den Kopf verloren. Es war immer ein Auftreten als Mannschaft. Das man auch zum Schluss ins Spiel zurück gefunden hat, über die Abwehr und dadurch Sicherheit in den Angriffen mit nahm war auch eine starke Leistung. Doch trotz alledem muss der Mannschaft klar sein, es ist noch verdammt viel Luft nach oben. Das folgende Wochenende wird auch nicht leichter da kommt der HSG Rückmarsdorf zu Besuch. Daher laden wir als Mannschaft ein, uns zu unterstützen und hoffentlich gemeinsam ein Handballfest in der Sporthalle Rabet zu feiern.

Für die SG II spielten: Beyer, Hennig (Tor), Schirmacher (4), Kyriakos, Jäger (1), C.Nötzel (3), Zdjelaric (2/2), Artzt (6), S.Nötzel, Wilke, Lauter (7), Morgner, Busch (1), Höfert