DHFK II FEIERT SIEG IN NUSSLOCH

„Alle Akteure unserer jungen Truppe haben leidenschaftlich gekämpft und mit starker Moral an einen Überraschungserfolg geglaubt. Unsere Offensive hat aus dem Rückraum und von  den Kreispositionen effektive Akzente gesetzt – und in kritischen Situationen Nervenstärke bewiesen“, lobte Henoch den Auftritt. Sein Team übernahm nach einer Viertelstunde mit 10:8 die Führung, ging auch mit einem Zwei-Tore-Vorsprung in die Pause. Im zweiten Durchgang egalisierten die Gastgeber ((19:19/36.), die mit Ex-National-spieler Christian Zeitz den erfolgreichsten Werfer (zehn Tore) in ihren Reihen hatten.

Dennoch blieben die Leipziger stabil, gingen mehrfach mit einem Treffer in Front. In den letzten sieben Minuten dominierten die Grün-Weißen das spannende Geschehen, denn sie bauten ihre  Führung auf 33:29 (58.) aus – und hatten damit den gefeierten Auswärtssieg in trockenen Tüchern. Beste DHfK-Schützen waren Julius Meyer-Siebert und Oliver Seidler mit je acht Treffern.

DHfK  II: Guretzky, Simonsen; Neudeck 4, Meyer-Siebert 8, Hönicke 1, Seidler 8, Wenzel 2, Langer, Neumann 4/3, Gansau 4, Uhlig, Hellmann 4/3, Fritsche, Szep-Kis, FujitaReißmann.

Siebenmeter: 8/5 : 7/6

Strafminuten: 8 : 4

Erstellt von Horst Hampe

Diesen Beitrag teilen per