350 NACHWUCHSHANDBALLER BEI DEN DHL LE OPEN 2019
Nachwuchskoordinator Matthias Albrecht und Markus Otto (Senior Vice President Aviation Europe) bei der Siegerehrung vor 4600 Zuschauern. Foto: Karsten Mann

Neben dem Gastgeber SC DHfK Leipzig und weiteren Top-Teams des deutschen Nachwuchshandballs wie den Füchsen Berlin, dem SC Magdeburg sowie dem VfL Gummersbach, nahmen auch internationale Clubs wie Nove Veseli und Dukla Prag aus Tschechien an den  DHL LE Open 2019 teil. Insgesamt kämpften 350 Handballtalente um die begehrten Medaillen. Den Turniersieg sicherten sich in der A- und C-Jugend die Füchse Berlin, in der B-Jugend holte sich der VfL Potsdam nach einem Finalsieg gegen Leipzig den Titel.

>>> Zu den Ergebnissen

Die Pokal- und Medaillenübergabe fand am Sonntag vor der großen Kulisse von 4600 Zuschauern in der Halbzeitpause des Bundesligaspiels zwischen dem SC DHfK Leipzig und den Füchsen Berlin statt und sorgte für einen äußerst würdigen Rahmen zum Abschluss der DHL LE Open 2019. Ausgerichtet wurde das Traditionsturnier in Kooperation mit dem Namensgeber und Goldsponsor DHL Hub Leipzig, deren Auszubildende und Mitarbeiter tatkräftige Unterstützung bei der Organisation und Durchführung des Wettkampfes leisteten.

„Wir unterstützen die Handball Akademie des SC DHfK Leipzig, weil uns Nachwuchsförderung sehr wichtig ist. Bei uns am DHL Drehkreuz Leipzig haben erst in der vergangenen Woche 67 neue Kolleginnen und Kollegen als Auszubildende und BA-Studenten angefangen. Beim Handball sieht man ja, dass man es mit einer guten Nachwuchsarbeit und einem tollen Team bis in die erste Liga schaffen kann. Genauso ist es bei uns und darum investieren wir auch in Ausbildung“, so Markus Otto, Senior Vice President Aviation Europe.

„Unsere Mannschaften haben ein sehr ordentliches Turnier gespielt, auch wenn wir bis zum Ligastart in zwei Wochen noch etwas Luft nach oben haben. Dank der großen Hilfe der DHL Azubis und Mitarbeiter verlief das ganze Turnier in allen drei Sporthallen sehr reibungslos und der Besuch des packenden Bundesligaspiels war zum Abschluss für alle Nachwuchssportler, insbesondere für unsere ausländischen Gäste, das absolute Sahnehäubchen“, so Jugendkoordinator Matthias Albrecht.

>>> Zum Video-Bereicht

In der Altersklasse der A-Jugend durfte sich außerdem DHfK-Spieler Niclas Heitkamp über die Auszeichnung zum besten Spieler freuen. Mit seiner Mannschaft hatte er zuvor den Bronze-Rang erreicht. Für den 16-Jährigen und vier weitere Leipziger gab es dann am Dienstag gleich nochmal Grund zur Freude: Für das Spieljahr 2019/20 gehören erstmals fünf Spieler des SC DHfK Leipzig zur Kaderliste des Deutschen Handballbundes und des DOSB.

A-Kader: Philipp Weber und Franz Semper
Nachwuchskader1: 
Julius Meyer-Siebert und Niclas Heitkamp
Nachwuchskader2: 
Mika Sajenev

Diesen Beitrag teilen per