AFTER-WORK-HEIMSPIEL IN DER ARENA LEIPZIG: SC DHFK EMPFÄNGT STUTTGART
Der Einsatz von Patrick Wiesmach ist für Dienstag noch ungewiss. Foto: Rainer Justen

Zum After-Work-Heimspiel empfangen die Grün-Weißen am Dienstag um 19 Uhr den TVB Stuttgart in der ARENA LEIPZIG. Präsentiert wird das zweite Heimspiel in der LIQUI MOLY HBL vom Audi Zentrum Leipzig, das sich nicht nur rings um das Spiel präsentiert, sondern auch alle Fans nach Spielschluss in die ARENA SPORTSBAR einlädt, um den After-Work-Spieltag bei Cocktails und Livemusik von David K. ausklingen zu lassen. Zudem gibt es nach dem Match in der ARENA SPORTSBAR auch eine Talkrunde mit Spielmacher Niclas Pieczkowski.

Bis auf den verletzten Mittelmann kann Chefcoach André Haber am Dienstag aus dem Vollen schöpfen. Lediglich der Einsatz von Rechtsaußen Patrick Wiesmach, der schon das Auswärtsspiel in Minden aufgrund von Knieproblemen verpasst hatte, entscheidet sich erst kurzfristig.

Vor dem Gegner TVB Stuttgart, der in der Sommerpause einen großen Umbruch im Kader eingeleitet hat, sind die Leipziger jedenfalls gewarnt, denn der SC DHfK wartet seit Oktober 2016 auf einen Heimsieg gegen den Mit-Aufsteiger der Saison 2014/15. „Spiele gegen Stuttgart sind immer ekelhaft und sehr kampfbetont. Sie haben ihren Kader etwas umgestellt, viele neue Gesichter, sind sehr robust und unbequem. Vor einem Jahr haben wir den Saisonauftakt gegen Stuttgart verloren, dieses Mal soll es mit unserem Publikum im Rücken anders laufen“, so Abwehrchef Bastian Roscheck.

Fünf der sechs neuen Gesichter beim TVB kamen im Sommer ohne Bundesligaerfahrung ins Schwabenland. Das bedeutet noch mehr Verantwortung für die altbewährten und erfahrenen TVB-Spieler wie Manuel Späth oder Jogi Bitter, der zur neuen Saison das Kapitänsamt von Simon Baumgarten übernommen hat.

Beim Saisonauftakt in Erlangen erlebten die Handballer aus Stuttgart am vergangenen Donnerstag allerdings keinen Start nach Maß. Beim HC Erlangen kassierte das Team von Coach Jürgen Schweikardt eine 29:24-Pleite und wird dementsprechend in Leipzig alles in die Waagschale werfen, um die ersten Saisonpunkte zu holen.

Für die Partie Leipzig gegen Stuttgart wurden im Vorverkauf mehr als 3.200 Eintrittskarten abgesetzt. An allen bekannten Vorverkaufsstellen und an der Abendkasse der ARENA wird es noch Tickets für das Match gegen. Sky und das DHfK-Fanradio senden außerdem am Donnerstagabend LIVE aus Minden: www.scdhfk-handball.de/fanzone/audio-livestream/

 

Die Einschätzungen beider Cheftrainer:

André Haber (SC DHfK Leipzig): „Der TVB Stuttgart ist uns sehr gut bekannt, weil wir jetzt schon im neunten Jahr in Folge gegeneinander spielen. Die Stuttgarter haben vor der Saison einen relativ großen Umbruch in ihrer Mannschaft vollführt. Wir wissen, dass sie in der Deckung gern weite Wege gehen und sehr engagiert verteidigen. Für uns ist heute natürlich wichtig, einen besseren Spielstart hinzukriegen, als in den ersten beiden Saisonspielen. Wir haben aber aus den ersten zwei Bundesligaspielen genügend Rückenwind und ich freue mich ungemein, dass wir wieder zu Hause in der ARENA sind und hoffentlich das nächste Handballfest mit unseren Zuschauern feiern können.“

 

Jürgen Schweikardt (TVB Stuttgart): „Leipzig ist für uns ein ähnliches Auswärtsspiel wie Erlangen, zu dem wir als Unterdog anreisen. Mit dem Sieg gegen Berlin haben sie ihre Heimstärke erst kürzlich mal wieder unter Beweis gestellt. Letzte Saison sind wir zwar mit einem Erfolgserlebnis in Leipzig in die Runde gestartet, in diesem Jahr sind es aber andere Voraussetzungen. Wir haben eine komplett neu formierte Mannschaft, die sich erst noch finden muss. Wir werden unser Bestes geben, wissen aber um die Schwere der Aufgabe.“

 

Audi Zentrum Leipzig präsentiert nächstes Heimspiel gegen Stuttgart

Die Audi Leipzig GmbH ist mit ihren zwei Standorten im Norden und Süden der Stadt einziger zertifizierter Vertragshändler der AUDI AG im Großraum Leipzig. Mit 185 Mitarbeitern und 15 Auszubildenden ist das Unternehmen wichtiger Arbeitgeber und Wirtschaftsfaktor der Region. An beiden Standorten wird die komplette Audi Produktpalette angeboten, sowohl im Neu- als auch im Gebrauchtwagenbereich. Der Standort Nord verfügt über einen Audi Sport Store, der im Jahr 2020 auch für den Standort Süd geplant ist. Beide Standorte sind als Kompetenzzentrum für Elektromobilität zertifiziert, was sie autorisiert sowohl Hybride als auch vollelektrische Audi e-tron Modelle anzubieten. Audi Service Leistungen sowie Audi Original Zubehör und Teile komplettieren die Fachkompetenz der beiden Vollfunktionsbetriebe.

Neben dem Einzelkundengeschäft etabliert sich seit einigen Jahren die Marke „Fuhrpark-Sachsen.de“ für das Großabnehmergeschäft in Sachsen. Unter diesem Verbund realisiert die Audi Leipzig GmbH zusammen mit der Volkswagen Automobile Leipzig GmbH das Großkundengeschäft. Beide Gesellschaften haben ihre Kooperationsverträge mit dem SC DHfK als Nachwuchspate der Handball Akademie verlängert. Fuhrpark Sachsen.de wird darüber hinaus für die laufende Saison neuer Kooperationspartner in der Kategorie Silber.

Im Rahmen dieser Partnerschaft unterstützen die Audi Zentren Leipzig den SC DHfK zudem mit der Bereitstellung eines fabrikneuen Audi Q3 für Nachwuchskoordinator Matthias Albrecht, den er am vergangenen Freitag in Empfang nahm.

Erstellt von JW

Diesen Beitrag teilen per