Donnerstag 19:05 Uhr: Leipzig empfängt Melsungen
Foto: Klaus Trotter

Der 14. Spieltag in der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga steht an: Am Donnerstagabend empfangen die Handballer des SC DHfK Leipzig die MT Melsungen. Das Gästeteam aus Kassel hat in der Bundesliga sechsmal in Folge gepunktet (fünf Siege, ein Unentschieden) – aber auch die Grün-Weißen gehen nach drei Siegen am Stück mit viel Selbstbewusstsein in diese Partie und werden alles versuchen, um diese Serie vor den eigenen Fans auszubauen. Das Publikum in der QUARTERBACK Immobilien ARENA kann sich also auf einen hochinteressanten und packenden Handballabend freuen. Bereits 3.200 Zuschauerinnen und Zuschauer haben sich ein Ticket für den Sporthilfe-Spieltag gesichert.

DHfK-Trainer Rúnar Sigtryggsson wird voraussichtlich auf den gleichen Kader zurückgreifen können, der am vergangenen Sonntag einen so souveränen Auftritt in Stuttgart (33:26-Auswärtssieg) auf die Platte bringen konnte. Auch Julius Meyer-Siebert (Doppelspielrecht) wird für die Partie am Donnerstag wieder als zusätzliche Option für den Innenblock zur Verfügung stehen.

„Wir haben im letzten Spiel in allen Mannschaftsteilen eine gute Leistung gezeigt. Jetzt geht es darum, am Donnerstag wieder so eine Leistung abzurufen. Die Truppe aus Melsungen ist hochkarätig besetzt. Die MT verteidigt sehr aggressiv und kann sich momentan sehr auf ihre Torhüterleistung verlassen. Diese Aufgaben müssen wir lösen. Im Angriff haben die Melsunger eine sehr hohe individuelle Qualität, was sie in vielen Eins-gegen-eins-Situationen nutzen. Gegen diese Attacken wird unsere Abwehr bestehen müssen. Wir freuen uns auf diese schwere Aufgabe und werden alles reinwerfen. Wenn wir die Fans in der ARENA hinter uns bringen, ist alles möglich“, so Chefcoach Rúnar Sigtryggsson.

Große Vorfreude auf die Partie verspürt auch Kreisläufer Marino Maric: „Nach acht Jahren in Melsungen werde ich morgen zum ersten Mal gegen die MT spielen. Das wird für mich persönlich ein ganz besonderes Spiel und ich bin sehr motiviert. Ich kenne die Jungs und viele ihrer Spielzüge. Sie haben eine richtig gute Mannschaft, aber ich hoffe, dass wir am Donnerstag als Sieger von der Platte gehen“, sagt der 32-Jährige, der zudem mit einem „sehr heißen Torhüterduell“ rechnet.

Die MT aus Melsungen belegt in der Tabelle mit 15:11 Punkten derzeit den siebten Rang. Dies ist umso bemerkenswerter, da der Saisonstart für Melsungen mit nur 4:10 Punkten alles andere als vielversprechend ausfiel. Seit nunmehr sechs Wochen haben die Nordhessen trotz einiger Verletzungssorgen einen starken Lauf und konnten seit dem 9. Oktober (in Magdeburg) nicht mehr bezwungen werden. Sky und das DHfK-Fanradio übertragen die Auseinandersetzung wie immer live. Eintrittskarten für den Handball-Fight am Donnerstagabend sind im Ticket-Onlineshop und an der Tageskasse erhältlich.

Stiftung Deutsche Sporthilfe präsentiert das Heimspiel gegen Melsungen

Beim Heimspiel am Donnerstag gegen Melsungen wird’s doppelt sportlich, denn die Deutsche Sporthilfe begleitet das Heimspiel und bringt zwei Olympiasiegerinnen mit in die Halle! Kanutin Tina Dietze wird den Spielball präsentieren und allen Fans gemeinsam mit Ruderin Annekatrin Thiele in der Halbzeitpause die Sporthilfe näherbringen.

Seit 1967 unterstützt die Stiftung Deutsche Sporthilfe Nachwuchs- und Spitzensportler:innen auf dem Weg zu großen Erfolgen und ist die wichtigste private Sportförderinitiative in Deutschland – mit verantwortungsbewussten und kreativen Förderkonzepten, die kontinuierlich an die Rahmenbedingungen der Athlet:innen angepasst werden. Dabei fördert die Sporthilfe sowohl finanziell als auch bei der Karriereplanung und in der Persönlichkeitsentwicklung – als Förderer, Bindeglied und Wegbereiter.

Geförderte Sportler:innen sind zu 90 % an deutschen Erfolgen bei internationalen Wettkämpfen beteiligt. Dazu gehören 270 Goldmedaillen bei Olympischen Spielen sowie 358 Goldmedaillen bei den Paralympics.

Diesen Beitrag teilen per