Auftakt im DHB-Pokal: U19 siegt knapp in Potsdam
Foto: Christian Modla

Zum Auftakt des DHB-Pokalwettbewerbs der A-Jugend-Bundesliga haben die Handballer des VfL Potsdam und SC DHfK in der Ballspielhalle Luftschiffhafen ein spektakuläres Duell geboten, das die Leipziger hauchdünn mit 32:31 (16:14) zu ihren Gunsten entschieden.

Die DHfK-Jungs von Trainer Matthias Albrecht zeigten im ersten Durchgang bis zum 13:8 (21.) solide Leistungen, gingen aber nur mit einer Zwei-Tore-Führung in die Pause. Auch nach dem Seitenwechsel behielten die Grün-Weißen die Nase vorn (22:17/40.). Doch die Gastgeber ließen sich nicht weiter abschütteln, sondern verkürzten mehrfach den Rückstand (24:27/51.).

Obwohl die Sachsen mit 32:26 (57.) das Geschehen vermeintlich sicher im Griff hatten, war die Partie noch nicht entschieden, denn Potsdam gelang eine furiose Aufholjagd – und erzielte dabei binnen drei Minuten fünf Toren in Folge (!). Das DHfK-Team konnte in den letzten Sekunden den glücklichen Sieg aber noch ins Ziel retten. Beste DHfK-Werfer waren Franz Häcker (neun), Finn Leun und Niclas Heitkamp mit je sieben Toren.

Horst Hampe

SC DHfK: Kirschner, Weber; Kock 3, Häcker 9, Sajenev 2, Heitkamp 7/3, Bones 3, F. Leun 7, Eckart, Seifert, Hopfmann 1, J. Leun, Peter, Oskera. 7-m: 7/7 : 3/3. Zeitstrafen: 6:10 Minuten.

Das nächste Pokalspiel steht bereits in dieser Woche an. In der Sportoberschule Leipzig treffen die DHfK-Junioren am Freitag um 19:30 Uhr auf LHC Cottbus. Das Duell der Kontrahenten Cottbus gegen Potsdam ist am 5. Juni in der Lausitz-Arena angesetzt. In den Gruppen A, C und D (je vier Teams) werden die nächsten Pokalspiele am 29. Mai und am 5./ 6. Juni  ausgetragen.

Zuvor bestreitet am Freitag die B-Jugend um 17 Uhr gegen die HSG Rodgau Nieder-Roden das Achtelfinale der Deutschen Meisterschaft.

Der SC DHfK Handball zeigt beide Spiele im Livestream!

 

Diesen Beitrag teilen per