D1: HOCH UND RUNTER … 14.09.2019

Unser Start in die Partie war dennoch sehr konzentriert. In den ersten 7 Minuten war es vor allen JS der mit effektiven 1:1 Aktionen auf der Mittelposition für bis dato 7 Toren 6 zusteuern konnte.  Dies zwang die Jungtiger aus Dresden dazu, dass sie relativ schnell eine Auszeit in Gebrauch nehmen mussten.

Die nächsten 11 Minuten gehörten dann ganz unserem Spielpartner. Von einem Spielstand 3:7 (7 Minute) änderte sich das Ergebnis auf ein 13:12 (19 Minute).  In dieser Phase des Spiels erlaubten wir uns zu viele Fehler im Torabschluss. Dazu kamen noch einige Abspiel bzw. Fangfehler und schon hatten wir bis zum Halbzeittee eine offene Partie. Halbzeitstand 17:15.

Was galt es zu ändern? In der Spielanlage waren wenig Fehler zu erkennen, aber wir konnten uns nicht mit Toren belohnen. Dies galt es nun zu verbessern. Klare Aktionen im 1:1 und 100% in den Abschluss war das Ziel.

Und wiederum gehörte die Anfangsphase hier den jungen Körperkulturellen die mit einem 0:4 Lauf das Ergebnis überraschend schnell wieder für sich drehen konnten. Eine weitere Auszeit vom HCE zeigte ebenfalls seine Wirkung 4:0 für die Jungtiger. Und somit hatten wir wieder 2 Minus auf der Anzeigentafel. In den nächsten noch verbleibenden 17 Minuten konnten wir zunehmend das Spiel auf unsere Seite lenken. Auch geschuldet der Tatsache, dass Elbflorenz viele Körner im Spiel lassen musste. Hier konnten wir vor allem durch eine geschlossene Mannschaftsleistung in der Abwehr und durch unser schnelles Umschaltspiel punkten. Nach 50 Minuten stand verdient ein Sieg von 24:32 auf der Tafel.

Fazit: Ein Spiel, was über weite Strecken sehr ausgeglichen war. Jede Mannschaft konnte Ihre Stärken und natürlich auch Schwächen ausspielen. Besonders erwähnenswert war die Fairness. Es gibt selten Spiele, die ohne 2 Minuten Strafen auskommen.

Und noch ein großer Dank geht an die Verantwortlichen von Elbflorenz, die es zeitlich ermöglichten, dass alle Spieler zu Spielbeginn mit auf der Platte stehen durften.

Für die D1 spielten FG 1; FI 2, JS 10; BJ 3; GS 3; SN 6; MG 6; AS 1; FW und JK, JW im Tor

Erstellt von AV

Diesen Beitrag teilen per