D1: VERSCHLAFENER SAISONSTART 08.09.2019

Eine ganz klar formulierte Anforderung bestand in der sauberen, ballorientierten  Abwehraufgabe. Da die letzten TE auf diesem Thema basierten, wollten wir es jetzt auch umsetzen. Leider schaffte es kein Akteur in den ersten 10 Minuten das gelernte umzusetzen. Stattdessen hatte man eher das Gefühl, dass elementare Dinge in Vergessenheit geraten waren. Einläufer wurden nicht konsequent begleitet, Abpraller landeten grundsätzlich nicht bei uns und auch die geforderte Körpersprache war nicht zu erkennen.

Dies hatte zur Folge, dass wir schon nach 10 Minuten Redebedarf am Spielfeldrand hatten und eine komplett neue Formation auf die Platte schicken durften. Bis zu einem Halbzeitstand von 20:10 hatten wir uns dann im Abwehrverbund etwas stabilisiert und konnten über schnelle Angriffe leichte Tore erzielen.

In den zweiten 25 Minuten arbeiteten wir etwas konzentrierter in der Abwehr und ließen hier nur 6 Gegentore zu. In der Angriffseffektivität befanden wir uns heute statistisch im guten Mittelfeld. Einige TRF im schnellen Spielaufbau verhinderten hier eine bessere Quote. Das Spiel endete mit einem 43:16.

Für die D1 spielten AF 3; FI 5; BJ 4; SN 9; JS 3; FW 1;  PF 7; AS 5; GS 2; MG 3; FG 1 und JS, JW im Tor

Erstellt von AV

Diesen Beitrag teilen per