DHfK II verpasst Revanche

SC DHfK Leipzig II - HSG Dutenhofen-Münchholzhausen II 25:26 (11:13)

Foto: Steve Löser

Die Drittliga-Handballer des SC DHfK II wurden Ende September im Hinspiel bei der HSG Dutenhofen-Münchholzhausen II (Erstliga-Reserve der HSG Wetzlar) durch ein Tor acht Sekunden vor Abpfiff mit 26:27 bezwungen. Im Rückrunden-Duell der Bundesliga-Reserven  wollten sich die Leipziger am 20. Spieltag vor 118 Fans in der kleinen Arena-Halle unbedingt revanchieren. Doch das Vorhaben ist nicht gelungen, denn die Grün-Weißen gingen erneut mit einer hauchdünnen 25:26 (11:13)-Niederlage leer aus.

„Es ist sehr ärgerlich, dass unsere junge Truppe nach einer Vier-Tore-Führung den Sack nicht zubinden konnte. Wir haben uns in der Endphase zu viele technische Fehler in der Offensive geleistet - und damit auch noch die Punkteteilung liegen gelassen“, resümierte  DHfK-Trainer Enrico Henoch.

Obwohl seine Mannschaft mit stabilem Start 6:3 (10.) in Front lag, gingen dennoch die Hessen mit einer 13:11- Führung in die Pause. Im zweiten Durchgang egalisierten die Gastgeber binnen sechs Minuten (14:14) - und hatten danach die Nase klar vorn (21:17/48.). Doch im Endkampf waren die Gäste vor allem bei der Chancenverwertung cleverer. Sie stellten den Ausgleich her (24:24/55.) - und erzielten zwei Minuten vor Ultimo den Siegtreffer. Beste DHfK-Werfer waren Nicolas Neumann (sieben) und Oliver Seidler mit sechs Toren.

DHfK II: Guretzky, Simonsen; Ruoff 2, Wenzel, Seidler 6, Oehlrich, Gansau 3, Neumann 7/3, Hönicke, Uhlig 1, Meyer-Siebert 1, Fritsche, Fujita 4, Hellmann 1, Szep-Kis, Neudeck. 

Siebenmeter: 4/3 : 0/0. 

Strafminuten: 4 : 4.

Erstellt von Horst Hampe