E1: Turniersieg in Elbflorenz

E1 bleibt Titelverteidiger beim Halloween-Cup

HalloweenCup 2019

2018 wurde der Cup von Elbflorenz ins Leben gerufen und erfreute sich im zweiten Jahr einer super Zweitauflage mit 12 Teams. Auch unsere E-Jugend war, wie letztes Jahr, mit am Start. Ob uns, wie im vergangenen Jahr, ein Turniersieg gelingen würde, war auf Grund der vielen unbekannten Mannschaften nicht abzuschätzen. Gespielt wurde in drei Staffel. Die jeweils Gleichplatzierten spielen am Ende ihre Endplatzierung gegeneinander aus. Spielzeit lag bei guten 20 Minuten pro Spiel. In der Vorrunde hatten sich unsere Jungs gegen den HSV Dresden, NSG TSV/SV04/HCE Plauen und HSG RIO zu bewähren. Das erste Spiel bestritten die Jungs gegen den HSV Dresden. In den 20 Minuten zeigte sich deutlich, dass unsere Jungs schneller und sicherer im Angriffsspiel waren. Nur im Deckungsverhalten waren sie nicht konsequent genug. Andere Teams bestrafen diese Nachlässigkeit. Der HSV konnte unseren Jungs aber nicht gefährlich werden und so starteten wir mit einem deutlichen 21:08 Sieg ins Turnier. Zwei Stunden später, nach einer Mittagspause, ging es also gestärkt in das zweite Spiel gegen Plauen. Das Spiel war teilweise sehr von Einzelaktionen geprägt. Die Aufforderung den Ball in den eigenen Reihen laufen zu lassen und weniger zu prellen, wurde mehr und mehr Folge geleistet und so kam mehr und mehr ein schöneres Angriffsspiel zustande. Die Deckungsarbeit war allerdings noch nicht so stark, dass man in einem möglichen Finale bestehen würde. Nach 20 gespielten Minuten stand es 17:10. Nach einer weiteren Stunde Pause stand uns RiO gegenüber. Wir legten gut los, aber unsere Deckungsfaulheit führte immer wieder zu Lücken, welche den Gegner in gute Wurfpositionen brachte. Aber in diesem Spiel zeigte unser Torhüter, dass er seiner Mannschaft den Rücken freihalten kann. Ohne ihn wäre dieses Spiel anders verlaufen. Nach 10 Minuten hatten wir einen guten Vorsprung von 5 Toren. Der Wechsel der Spieler brachten allerdings in diesem Spiel einen unverständlichen Bruch ins Spiel und gab RiO nochmal Aufschwung. Auch in dieser Phase bewahrte uns Mika davor, dass der Gegner aufschließen konnte. Als sich die Mannschaft wieder gefangen hatte, spielten wir die restliche Zeit runter und retteten den Sieg (15:08) und damit den ersten Platz in der Vorrunde. Mit diesem Ergebnis hatten wir uns die Platzierungsspiele 1 bis 3 gesichert. In die Endrunde der besten drei haben es zudem Prag und Biederitz geschafft. Da wir viel hatten, bis zum ersten Spiel ging es nochmal eine Runde an die frische Luft durchatmen. Pünktlich zum Spiel Biederitz gegen Prag waren alle wieder da und sahen sich ihre Gegner an. Ein zunächst ausgeglichenes Spiel konnte Biederitz durch mehr Kraftreserven am Ende doch sicher mit 21:15 gewinnen. Nun waren wir an der Reihe. Prag war durch das Spiel gegen Biederitz etwas entkräftet, aber dennoch gewillt, um Platz 2 zu kämpfen. Unsere Jungs steigerten sich im Abwehrverhalten und konnten somit am Ende deutlich mit 19:10 gewinnen und sich Platz 2 sichern. Das letzte Spiel des Turnieres war dann auch in der Tat das Finale. Biederitz und die DHfK standen sich gegenüber. Ein Spiel, welches von viel Härte und Kampf geprägt war, konnten verdient die Jungs aus Leipzig für sich entscheiden. Beim Abpfiff stand es 12:8 und der Jubbel der Jungs war durch die ganze Halle zu hören. Die mitgereisten Eltern und Verwandten feierten ihre Jungs gebührend.

Zur Siegerehrung noch ein Highlight für alle Nachwuchshandballer: die Profis des HC Elbflorenz Henning Quade und Tom Göres überreichten die Urkunden und Präsente an die Mannschaften und zeichneten mit einem Erinnerungs-Trikot noch den besten Spieler jeder Mannschaft aus. Von unseren Jungs kam Franz diese Ehre zu teil.

Mit diesem Erfolg geht es mit gestärktem Bewusstsein in die Saison zurück.

Einen großen Dank an die Veranstalter des Turniers für den reibungslosen Ablauf und natürlich an unsere Eltern, die wie immer unsere Jungs super unterstützten.

Erstellt von SG