U17 siegt souverän gegen Eisenach

SC DHfK Leipzig - ThSV Eisenach 29:16 (14:8)

Am 8. Spieltag der Vorrunde des Pokal-Wettbewerbs der Mitteldeutschen Oberliga haben die B-Jugend- Handballer des SC DHfK beim ersten Auftritt im neuen Jahr gegen ThSV Eisenach einen klaren 29:16 (14:8)- Heimsieg eingefahren. Das Leipziger U17-Team bleibt  mit 14:2 Punkten Spitzenreiter der Sechserstaffel. Der HC Elbflorenz ist Tabellenzweiter (10:4), Rang drei belegt Eisenach (10:6).

Die Gastgeber boten in der kleinen Arena-Halle gegen die Thüringer über die gesamte Spielzeit (2 x 25 Minuten) stabile Leistungen, die keine Zweifel am Erfolg aufkommen ließen. In der 10. Minute setzten sich die Grün-Weißen mit  5:2 ab - und gingen mit einem Sechs-Tore-Vorsprung in die Pause. Nach Wiederanpfiff  bauten die Sachsen binnen acht Minuten ihre Führung zweistellig aus (22:12). Damit war vorzeitig eine klare Entscheidung gefallen, die am Ende sogar noch auf eine Differenz von 13 Toren aufgestockt wurde.

Als bester DHfK- Werfer hat sich Lasse Kock neun Mal in die Torschützenliste eingetragen. Die Regie für das B-Jugend-Team hatte Co-Trainer Martin Möhle übernommen, weil Chefcoach Matthias Albrecht zeitglich mit der U19 bei den Rhein-Neckar Löwen im Einsatz war.

DHfK:  Kirschner, Moosmann, Weber; Peter 5, Greilich 1, Rathey 4/1, Kock 9/2, Zimmermann 4, Kröber 3, Holler 1, Bertl 1, Menges 1, Stolze.  

Siebenmeter: 6/3 : 2/2. 

Strafminuten: 4 : 8.

Erstellt von Horst Hampe