U19 bezwingt Flensburg-Handewitt

SC DHfK Leipzig - SG Flensburg-Handewitt 37:35 (19:20)

Foto: Daniel Steinkuhl

Die A-Jugend-Handballer des SC DHfK haben am 2. Spieltag der Bundesliga-Meisterrunde in einem attraktiven Duell vor 100 Fans in der Sportoberschule gegen SG Flensburg-Handewitt mit 37:35 (19:20) einen wichtigen Heimsieg eingefahren.

Das U19-Team von DHfK-Trainer Matthias Albrecht hatte sich nach der Auftakt-Niederlage in der Vorwoche beim HSV Hamburg (29:34) auf Wiedergutmachung eingeschworen, die allerdings im ersten Durchgang (8:11/ 13. Minute)  und auch mit einem knappen Pausen-Rückstand noch nicht bestätigt werden konnte.  

Doch nach dem Seitenwechsel wurde das Aufbegehren der Gastgeber zunehmend stabiler. Obwohl die Norddeutschen das Match lange offen hielten (32:32/54.), setzten die Grün-Weißen im Endspurt entscheidende Akzente, denn sie erzielten binnen fünf Minuten mit einem Viererpack eine 36:32-Führung, die zwar von den Gästen noch halbiert wurde, aber den umjubelten Sieg nicht mehr in Gefahr brachte. Beste Schützen waren Niclas Heitkamp (acht Treffer) und Tobias  Pfeiffer mit sechs sicher verwandelten Strafwürfen.

„Unsere Jungs haben auf allen Positionen gegen starke Konkurrenten eine geschlossene Teamleistung geboten. Vor allem in der Offensive waren wir effektiver als der Gegner. Dieser Erfolg ist ein wichtiger Schritt in die angestrebte Richtung“, lobte Coach Albrecht den Auftritt.

DHfK: Löhne, Seidemann; Hopfmann 5, F. Leun 1, Hanemann 4, Sajenev, Heitkamp 8/1, Schwock 2, Häcker 3,  Pfeiffer 6/6, J. Leun 1, Schelenz 4, Bones 3, Eckart.    7-m: 8/7 : 5/3.   Strafminuten: 10 : 12.

--------------------------------------------

Die Bundesliga-Meisterrunde (3. Spieltag) der A-Jugend wird erst am 12. Januar 2020 mit der Auswärtspartie des SC DHfK Leipzig gegen die Rhein-Neckar Löwen fortgesetzt.

Erstellt von Horst Hampe