U19 gewinnt klar gegen Aue

SC DHfK Leipzig - NSG EHV / Nickelhütte Aue 34:21 (16:12)

Foto: Daniel Steinkuhl

Am 2. Spieltag der A-Jugend-Bundesliga (Staffel Ost) haben die Handballer des SC DHfK gegen NSG EHV/Nickelhütte Aue einen am Ende souveränen 34:21 (16:12) - Heimsieg eingefahren. Das Leipziger Team von Trainer Matthias Albrecht brauchte zwar vor 50 Fans in der Sportoberschule die erste Viertelstunde (6:5), um sich auf die Gegenwehr der Erzgebirger einzustellen. Danach wurden die Aktionen der Gastgeber zunehmend stabiler - und gingen mit einem Vier-Tore-Vorsprung in die Pause. Im zweiten Durchgang hatten die Grün-Weißen das Geschehen sicher im Griff. Sie erhöhten vor allem ihren Angriffsdruck, der nach 24:19 (47.) binnen zehn Minuten mit sieben Toren am Stück (31:19) vorzeitig eine  klare Entscheidung einbrachte. Bester DHfK-Schütze war Linksaußen Lasse Kock mit sechs Treffern.

Das Fazit der Partie von Coach Albrecht : „Ich bin nur mit dem Ergebnis und den phasenweise gezeigten Angriffsleistungen  in der zweiten Halbzeit zufrieden. Unsere Jungs müssen künftig vom Start weg dominanter auftreten und ihr Leistungsvermögen konsequent über die volle Distanz abrufen.“      

DHfK: Seidemann, Kirschner; Hopfmann 5, F. Leun 4, Heitkamp 5, Seifert 1, Häcker 1, Kock 6, Bones 4/1, Rathey, Martyn 5, J. Leun 1, Peter 2, Oskera. 

7-m: 1/1 : 7/4.   

Strafminuten: 10 : 8.

Erstellt von Horst Hampe