U19 holt Auswärtssieg

SG Pforzheim/Eutingen - SC DHfK Leipzig 18:22 (8:8)

Die A-Jugend- Handballer des SC DHfK haben am 8. Spieltag der Meisterrunde beim Letzten der Achterstaffel SG Pforzheim/Eutingen mit 22:18 (8:8) ihren dritten Sieg eingefahren. Das Team von DHfK-Trainer Matthias Albrecht bleibt Sechster der Gruppe II (7:9 Punkte). Die Leipziger hatten sich nach zwei Heimniederlagen fest vorgenommen, ihre Durststrecke zu beenden. Vor 150 Fans gelang den Gästen ein starker Start, der eine 8:5-Führung (21.) einbrachte, die allerdings bis zur Pause egalisiert wurde. Im zweiten Durchgang setzten sich die Grün-Weißen erneut mit drei Toren ab (11:8).

Obwohl die Gastgeber den Anschlusstreffer (12:13/41.) erzielten, mussten sie danach die Sachsen davon ziehen lassen, die fünf Minuten vor Ultimo mit 19:15 ihren Sieg in trockenen Tüchern hatten. Coach Albrecht sagte: „Dieser Erfolg hat das Selbstvertrauen unserer Jungs wieder gestärkt. Es sind noch sechs schwere Partien zu absolvieren. Wir bleiben optimistisch und hoffen, dass wir die beiden nächsten Prüfungen bestehen, um unsere Chance zu erhalten - unter den vier besten  der zwei Meister-Gruppen ins DM-Viertelfinale einzuziehen.“

DHfK: Löhne, Göbner; Saleh 4, F. Leun 3, Heitkamp 4/1, Sajenev 1, Hanemann, Kock 4, Häcker 2, Bones, Schelenz 2, J. Leun 2, Seifert.    7-m: 2/2 : 2/1. Strafminuten: 12 : 6.

Erstellt von Horst Hampe