U19 siegt klar gegen Pforzheim

SC DHfK Leipzig - SG Pforzheim/Eutingen 28:19 (13:8)

Am 5. Spieltag der Bundesliga-Meisterrunde (Gruppe 2) haben die A-Jugend-Handballer des SC DHfK gegen die SG Pforzheim/Eutingen einen deutlichen 28:19 (13:8) - Heimsieg eingefahren. Das U19-Team von Trainer Matthias Albrecht ist damit auf Rang fünf (5:5 Punkte) der Achterstaffel vorgerückt. Bis April sind noch neun Partien zu bestreiten. Danach ziehen nur die vier besten Vereine der beiden Meister-Gruppen ins DM-Viertelfinale ein.

Die Leipziger ließen in der kleinen Arena-Halle vom Start weg keine Zweifel an einer erfolgreichen Vorstellung aufkommen. Sie gingen 7:4 in Front und mit einem Fünf-Tore-Vorsprung in die Pause. Auch nach dem Seitenwechsel dominierten die Gastgeber das Geschehen. Elf  Minuten vor dem Ende hatten die Grün-Weißen ihre Führung zweistellig ausgebaut (23:13) - und damit das Match vorzeitig klar entschieden. Alle DHfK-Feldspieler und auch Keeper Marius Göbner konnten sich in die Torschützenliste eintragen. Bester Schütze war Tobias Pfeiffer mit sechs Treffern.

DHfK: Göbner 2, Seidemann; Pfeiffer 6/2, Häcker 3, Seifert 1, Heitkamp 2, F. Leun 5,  Eckart 1, Bones 2/1, Saleh 1, J. Leun 3, Rathey 1, Hanemann 1.

Erstellt von Horst Hampe