U19 verliert gegen Melsungen

SC DHfK Leipzig - JSG Melsungen/Körle/Guxhagen 27:34 (14:19)

Die A-Jugend-Handballer des SC DHfK (Tabellenfünfter) haben am 4. Spieltag der Bundesliga-Meisterrunde (Gruppe 2) gegen den Dritten JSG Melsungen eine 27:34 (14:19)- Heimniederlage kassiert. Das U19-Team von Trainer Matthias Albrecht ist damit auf Rang sechs (3:5 Punkte) der Achterstaffel abgerutscht. Für die Leipziger stehen bis Anfang April noch zehn Partien auf dem Programm. Danach ziehen nur die vier besten Vereine der beiden Meister-Gruppen ins DM-Viertelfinale ein.

Die Sachsen boten vor 140 Fans in der kleinen Arena-Halle nur bis zum 6:6 (9.) ebenbürtige Leistungen. Anschließend setzte sich Melsungen mit 15:10 ab - und ging mit der Fünf-Tore-Führung in die Pause.

Auch im zweiten Durchgang hatten die Gäste bessere Karten, denn sie verdoppelten ihren Vorsprung (28:18/43.) - und waren damit vorzeitig auf der Siegerstraße. Obwohl sich die Grün-Weißen in der letzten Viertelstunde wieder stabilisierten, reichte es  nur noch zur Ergebniskosmetik. Bester DHfK-Werfer war Niklas Reißmann mit zehn Treffern.

„Unsere Jungs haben eine schwache Vorstellung geboten. Vor allem in der Abwehr haben sie sich über weite Strecken zu viele einfache Fehler geleistet. Mit so einem Manko kann man kein Spiel gewinnen“, ärgerte sich Coach Albrecht.

DHfK: Löhne, Seidemann, Göbner;  Pfeiffer 3/1, Häcker 4, Schelenz, Bayer 1, Reißmann 10/1, Saleh 3, Hagenow 4, Hanemann 2, Eckart, Seifert.  

Siebenmeter: 4/2 : 4/4.  

Strafminuten: 6 : 6.

Erstellt von Horst Hampe