Zehnter Saisonsieg für U23

SC DHfK Leipzig II - HSG Hanau 28:21 (15:7)

Foto: Steve Löser

Beim ersten Heimauftritt im neuen Jahr haben die Drittliga-Handballer des SC DHfK II (Tabellenachter /Staffel Mitte) gegen den Sechsten HSG Hanau einen klaren 28:21 (15:7)-Sieg eingefahren. Den Leipzigern gelang in der kleinen Arena-Halle ein furioser Start, denn sie gingen nach einer Viertel-stunde 8:1 in Front und mit acht Toren Vorsprung in die Pause. Obwohl damit die Hessen vorzeitig klar distanziert waren, zeigten sie nach dem Seitenwechsel starkes Aufbegehren und ließen sich nicht aussichtslos abschütteln.

„Unsere junge Truppe hat aufopferungsvoll gekämpft. Der Schlüssel zum Erfolg waren die Top-Abwehrleistungen. In der zweiten Halbzeit haben wir zwar durch unverhältnismäßige Zeitstrafen kurzzeitig den Spielfaden verloren, aber danach mit unseren Aktionen passende Antworten gefunden“, freute sich DHfK-Trainer Enrico Henoch.

In seinem Team glänzten Keeper Jan Guretzky mit tollen Paraden und Rechtsaußen Johannes Ruoff (20), der nach achtmonatiger Verletzungspause  sein Comeback mit acht Treffern als bester Schütze krönte. Die Gäste erhöhten im zweiten Durchgang ihre Angriffs- Effektivität, die zur Verkürzung des Rückstandes führte (16:18/44.). Doch die Grün-Weißen wehrten die drohende Gefahr rechtzeitig ab - und steuerten im Endspurt ihren Heimsieg sicher ins Ziel.

DHfK II: Guretzky 1, Simonsen; Neudeck 2, Uhlig 2, Szep-Kis 1, Oehlrich 2, Wenzel, Ruoff 8/1, Gansau 4, Neumann, Seidler 3, Hönicke 2/1, Fujita 2, Fritsche 1, Hellmann. 

Siebenmeter: 5/2 : 6/5. 

Strafminuten: 18 : 4.

Erstellt von Horst Hampe