DHfK-Fitnesskurs: SC DHfK Leipzig und die AOK PLUS präsentieren Bewegungsangebot für Jugendliche und Freizeitsportler

Nach der ersten Staffel des DHfK-Fitnesskurses im Sommer und dem überwältigenden Erfolg der Videoreihe „Sport Frei! Die digitale DHfK-Sportstunde zum Mitmachen“, die der SC DHfK Handball während des ersten Lockdowns regelmäßig ausgestrahlt hatten, startet am Mittwoch den 18.11.2020 um 11 Uhr auf dem YouTube-Kanal und der FacebookSeite des Vereins die zweite Staffel des DHfK-Fitnesskurses. Produziert wird die neue Videoserie zum Nachmachen von Medienpartner Sachsen Fernsehen in Zusammenarbeit mit der AOK PLUS.

Nachdem bei den „Sport Frei!“-Videos primär Kinder und deren Eltern angesprochen wurden, um durch die Allianz Handball Schule ein alternatives Bewegungsangebot zur Verfügung zu stellen, als zwischen März und Mai die Schulen geschlossen hatten, richtet sich der DHfK-Fitnesskurs nun an die vielen Freizeit- und Nachwuchshandballer, die derzeit aufgrund des zweiten Lockdowns keine Sporthallen betreten dürfen.

Entsprechend der derzeit geltenden gesetzlichen Richtlinien wurden die Fitnessvideos speziell für ein Training an der frischen Luft für eine oder zwei Personen konzipiert. Die handballspezifischen Bewegungen und Übungen wurden von Hagen Pietrek, dem Athletiktrainer des Bundesligateams und der SC DHfK Handball Akademie, entwickelt und werden in jeder Folge von verschiedenen Profihandballern vorgeführt. Durch die erste Folge des neuen grün-weißen Fitnesskurses leiten am Mittwochvormittag Torhüter Joel Birlehm und Rechtsaußen Lucas Krzikalla. Sämtliche Einheiten zielen darauf ab, dass sie jedem Freizeitsportler dabei helfen, seine Vitalität und die persönliche Fitness außerhalb der Trainingshalle zu erhalten bzw. zu steigern.

Passend zur Realisierung dieses gemeinsamen Projektes haben der SC DHfK Handball und Gesundheitspartner AOK PLUS ihre Partnerschaft verlängert. Die AOK PLUS bleibt neben ihrem Engagement bei den Profis auch Goldsponsor der Leipziger Handball Akademie. Wie wichtig ein vertrauensvoller Gesundheitspartner und eine starke Krankenkasse für einen professionellen Sportverein ist, hat sich in den vergangenen Wochen deutlich gezeigt, als mehr als die halbe Mannschaft des SC DHfK Handball durch das Coronavirus außer Gefecht gesetzt war.

 

Diesen Beitrag teilen per