DHfK-Handballer bestreiten in Wuppertal das erste Pflichtspiel im Jahr 2021
Luca Witzke und Marc Esche haben die Partie beim BHC schon einmal simuliert

Die Handballer des SC DHfK Leipzig dürfen endlich wieder ran. Nach der kurzfristigen Spielabsage am vergangenen Wochenende in Kiel treten die grün-weißen diesen Sonntag beim Bergischen HC an. Die Partie wird um 16 Uhr in der Unihalle Wuppertal angeworfen. Ein Blick auf die Tabelle lässt ahnen, dass die meisten Handballexperten ein Spiel auf Augenhöhe vorhersagen. Mit 18 Pluspunkten belegen die Bergischen Löwen derzeit den sechsten Tabellenplatz in der LIQUI MOLY HBL und verloren nur eines ihrer letzten sieben Bundesligaspiele. Mit 17 Zählern folgt der SC DHfK Handball direkt dahinter auf Rang sieben.

„Unsere Mannschaft freut sich sehr darauf, endlich wieder zusammen Handball spielen zu können. Diese Vorfreude war auch im Training spürbar. Der BHC ist eine Mannschaft, die im Dezember sehr gute Ergebnisse erzielt hat und diese gute Form auch gestern in Minden bestätigen konnte. Mit ihrem Abwehr- und Tempospiel sowie dem Positionsangriff verfügen sie über ein gutes Gesamtkonzept. Um beim BHC zu bestehen, müssen wir demzufolge ebenfalls ein gutes Gesamtkonzept auf die Platte bringen und es schaffen, gute Lösungen gegen ihre Deckung zu finden. Ich bin guter Dinge, dass uns dies gelingen kann und freue mich sehr, dass die Bundesliga wieder losgeht“, so Leipzigs Cheftrainer André Haber.

Kader fast vollständig – Julius Meyer-Siebert fehlt

Der DHfK-Coach kann in Wuppertal fast auf seinen kompletten Kader zurückgreifen. Nur Junioren-Nationalspieler Julius Meyer-Siebert wird nicht mit in den Mannschaftsbus steigen. Der 20-jährige Rückraumspieler zog sich im Training eine Baumuskelverletzung zu und wird dem SC DHfK ca. drei Wochen fehlen.

Handball-Orakel sagt Auswärtssieg voraus

Beim neuen DHfK-Format ZWEI PROFIS VIER DAUMEN treten vor jedem Bundesligaspiel zwei Leipziger Handballprofis auf der Spielkonsole gegeneinander an und werden dabei zum Handball-Orakel.

Am Freitag griffen Luca Witzke und Mark Esche zum Controller und simulierten die Partie zwischen dem Bergischen HC und dem SC DHfK Leipzig. Luca Witzke übernahm hierbei die Steuerung des DHfK-Teams, Marc Esche „zockte“ mit dem BHC. Das Duell wurde live auf Twitch gestreamt und die Prognose kann sich aus Leipziger Sicht absolut sehen lassen. Laut des Handball-Orakels gewinnt der SC DHfK am Sonntag mit vier Toren Vorsprung in Wuppertal.

BHC vs. SC DHfK live im TV und Radio

Ob das Orakel Recht behält, können alle Handballfans am Sonntag ab 16 Uhr live im Fernsehen bei SKY oder im Fanradio der Leutzscher Welle verfolgen: www.scdhfk-handball.de/live

Diesen Beitrag teilen per