DHfK-Handballer hoffen auch gegen Göppingen auf die Unterstützung vieler Zuschauer

Am Donnerstagabend um 19 Uhr empfangen die Handballer des SC DHfK Leipzig die Traditionsmannschaft FRISCH AUF! Göppingen. Aufgrund der dynamischen Entwicklung der Corona-Pandemie ist derzeit noch offen, vor wie vielen Zuschauern das Heimspiel ausgetragen werden kann. Nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt Leipzig zeigen sich die DHfK-Handballer aber optimistisch, dass die Begegnung in zwei Tagen erneut vor bis zu 2100 Handballfans stattfinden kann.

„Wir sind froh, dass sich das Infektionsgeschehen in unserer Stadt weiterhin im grünen Bereich bewegt und von gestern auf heute nur zehn Neuinfektionen verzeichnet wurden. Das, gepaart mit unserem umfangreichen Hygienekonzept und dessen verantwortungsbewusster Umsetzung durch unsere Zuschauer, stimmt mich optimistisch, dass auch am Donnerstag wieder über 2000 Fans dabei sein können, und wir werden die Unterstützung unserer Zuschauer gegen Göppingen auch brauchen“, so Geschäftsführer Karsten Günther, der mit einer endgültigen Entscheidung bis zum Mittwochnachmittag rechnet, um noch entsprechend agieren zu können.

Die Euphorie bei den Leipziger Handballfans ist verständlicherweise enorm, schließlich gehen die DHfK-Männer als Tabellenführer in die Partie, für die in der bisherigen Hallenvariante noch knapp 400 Tagestickets verfügbar sind. Diese sind erhältlich an den bekannten Vorverkaufsstellen, dem ARENA-Ticketschalter sowie online unter www.scdhfk-handball.de/tickets

„Wir freuen uns auf dieses Spitzenspiel vor hoffentlich vielen Fans, sind aber natürlich auch darauf vorbereitet, falls die Zuschauerzahl doch auf 999 reduziert werden muss. Dann erhalten selbstverständlich alle Tageskartenkäufer unproblematisch und vollumfänglich ihr Geld zurück und wir werden die zur Verfügung stehenden Plätze unter unseren Sponsoren und Dauerkartenbesitzern, die sich für dieses Spiel zurückgemeldet haben, vergeben“, so Karsten Günther.

In Vorbereitung auf dieses mögliche Szenario hat der SC DHfK Leipzig weitere Maßnahmen ergriffen und den obligatorischen Gesundheitsbogen für das kommende Heimspiel unter Berücksichtigung der bundeseinheitlichen Regelungen aktualisiert. Der Besuch des Heimspiels ist ab sofort nur gestattet, wenn der Wohnort des Besuchers in einem Landkreis bzw. einer kreisfreien Stadt liegt, die den Wert von 35 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb der letzten 7 Tage NICHT übersteigt.

Infos und Gesundheitsbogen unter: www.scdhfk-handball.de/gesundheitsbogen

Erstellt von JW

Diesen Beitrag teilen per