DHFK II IN GROSSWALLSTADT BEZWUNGEN

Obwohl  die Gäste bis zur Pause den Rückstand verkürzten – und  nach dem Seitenwechsel den Anschlusstreffer erzielten 14:15 (34.), blieben die cleveren Hausherren unbeeindruckt, denn sie legten sofort nach (20:17) und  bauten mit einem Fünferpack ihren Vorsprung auf 25:18 (49.) aus. Damit war vorzeitig eine Entscheidung gefallen, die am Ende von den Grün-Weißen noch auf ein achtbares Ergebnis reduziert wurde. Bester DHfK-Schütze war Gregor Remke mit sieben Treffern.

„Unsere Truppe hat aufopferungsvoll gekämpft, aber leider in der stärksten Phase  mehrere Chancen zum Ausgleich liegen gelassen. Dennoch bin ich mit dem Auftritt gegen den starken Favoriten sehr zufrieden“, resümierte Trainer Henoch.

DHfK  II: Guretzky, Simonsen; Hellmann 2, Remke 7, Hönicke 1, Seidler 1, Meyer-Siebert 1, Neumann 5/5, Oehlrich, Wenzel 2, Gansau 1, Szep-Kis 3, Uhlig 1, Fritsche 2, Langer, Fujita

Siebenmeter: 5/5 : 6/5

Strafminuten: 2:8

Erstellt von Horst Hampe

Diesen Beitrag teilen per