DHFK-RESERVE ERKÄMPFT SECHSTEN SAISONSIEG

Das Leipziger U23-Team von Trainer Enrico Henoch bot vor 180 Fans in der kleinen Arena-Halle eine beherzte Vorstellung – hatte mit (9:6/17.) und bis zur Pause die Nase vorn. Im zweiten Durchgang schafften allerdings die Gäste den Ausgleich (22:22/46.). Danach übernahmen die Hausherren wieder die Führung (25:23), sie erhöhten sogar auf 30:26 (56.). Doch damit war noch keine Vorentscheidung gefallen, sondern es wurde Spannung pur geboten, denn der clevere Gegner erzielte 45 Sekunde vor Abpfiff den Anschlusstreffer. Obwohl die Grün-Weißen arg in Bedrängnis gerieten, konnten sie den knappen Heimsieg ins Ziel steuern. Bester DHfK-Werfer war Jonas Hellmann mit sechs Treffern.

„Es war ein heißer Kampf über 60 Minuten, der mit unserer starken Teamleistung belohnt wurde“, sagte der Rechtsaußen. Coach Henoch erklärte: „Wir haben mit hohem Tempo gespielt, das am Ende nicht mehr zu halten war. Die letzten Angriffe wurden leider zu schnell abgeschlossen. Unsere junge Truppe hat vor allem in kritischen Phasen Nervenstärke bewiesen.“

DHfK  II: Guretzky 2, Simonsen; Hellmann 6/2, Remke 4, Seidler 5, Szep-Kis, Meyer-Siebert 5, Neumann 4, Uhlig, Fritsche, Hönicke 2, Oehlrich, Gansau 1, Langer 2, Neudeck

Siebenmeter: 3/2 : 2/2

Strafminuten: 10 : 14

Erstellt von Horst Hampe

Diesen Beitrag teilen per