E1: VORBEREITUNGSPHASE BEENDET

An diesem Turnier nahmen neben der ersten und zweiten Mannschaft des USV, noch Elbflorenz, Wolfen und wir teil. Unser erstes Spiel bestritten wir gegen Wolfen. So richtig warm waren wir noch nicht und die ersten Minuten gestalteten sich etwas zäh, aber in den 20 Minuten Spielzeit konnten wir die Leistung Stück für Stück steigern, so dass am Ende ein ganz gutes Handballspiel zustande kam. Das erste Spiel konnten wir also als Sieg für uns verbuchen (11:9). Nach zwei Spielen Pause standen wir der Mannschaft aus Dresden gegenüber. Aus Trainingsspielen im Zuge des Trainingslagers kannte sich die Mannschaften. Doch von der ersten Minute an hatten die Messestädter das Zepter in der Hand und ließen dem Gegner weniger Luft und Raum zum Spielen. Elbflorenz hatte unserer Mannschaft an diesem Tag nicht viel entgegen zu setzten., so kam es am Ende zu einem deutlichen Sieg (7:17). Nach einem Spiel Pause konnte im Spiel gegen den USV 2 ein bisschen experimentiert werden. Der Sieg nach 20 Minuten war eingeholt (3:16). Nun stand nach abermals einem Spiel Pause das Finale auf dem Plan, denn auch die erste Mannschaft des USV hatte bisher alles gewinnen können. Von Begin an, war es eine sehr enge und spannende Partie. Der USV hatte aber immer einen Fuß näher am Sieg. Und so konnten wir den Turniersieg an diesem Tag nicht holen. Der USV gewann mit 18:13 das Spiel und somit auch das Turnier.

Turnier in Eilenburg – Turniersieg

An einem sehr heißen Samstag ging es nach Eilenburg. Das Turnier wurde sowohl in der Halle als auch auf dem Hartplatz absolviert. In unserer Staffel befanden sich die Teams. LSV Südwest, Stahl Chemnitz und der HCL. Die Hinrunde der Staffelspiele fanden im Freien statt, die Rückrunde in der Halle. Bei dieser Wetterlage war dieser Ablauf der angenehmere, die andere Staffel hattes es da nicht so gut, da sie kurz vor der Mittagszeit auf den Hartplatz musste. Das erste Spiel bestritten wir gegen Chemnitz. In den 12 Minuten Spielzeit trafen unsere Jungs auf nicht sonderlich viel Gegenwehr. 15:01 stand es am Ende der Spielzeit für die E1. Nach einem Spiel Pause folgten zwei Spiele hintereinander. Das erste gegen den LSV Südwest, danach gegen den HCL. Das erste Spiel konnten auch ohne Schwierigkeiten bestritten werden (19:00). Das Spiel gegen den HCL war etwas von Spannung und Reiberein auf beiden Seiten geprägt. Am Ende konnten sich die Jungs aber mit 10:02 durchsetzen. Der Wechsel in die Halle freute unsere Jungs, denn ein Sturz war hier doch weniger schmerzhaft. Auch in der Halle konnten alle Spiele dominiert werden, und in einigen Spielen sogar noch eine Schippe draufgelegt werden. (Chemnitz 15:01, LSV 20:00, HCL 19:01).

Als Staffelerster bestritten wir das Finale gegen Elbflorenz. Man traf sich also zum dritten Mal und jeder hatte den anderen etwas kennen gelernt und wusste, wie hier zu agieren ist, um es dem anderen so schwer wie möglich zu machen. Zu Beginn der Partie gaben die Leipziger gleich Vollgas und ließen Dresden nicht viele Chancen. Mit 4:0 konnten wir davonziehen, ehe Elbflorenz anfing sich zu wehren und uns ausspielte und auch anfing Tore zu werfen. Am Ende war es aber der Start den Dresden verpasst hat, denn nach dem 4:0 folgte nur noch ein sehr ausgeglichenes Spiel (4:4). Am Ende bescherte uns der grandiose Spielstart den 8:4 Sieg und damit den Turniersieg.

 

Nun freuen sich die Jungs auf die Saison und auf viel handballbegeisterte Zuschauer.

Erstellt von SG

Diesen Beitrag teilen per