Eignungsüberprüfung für Leipziger Eliteschulen des Sports
Auch Julius Meyer-Siebert ging auf eine Leipziger Eliteschule des Sports und spielte Handball beim SC DHfK. Dort konnte er sich durchsetzen und in den Profikader aufsteigen. Jetzt sammelt er bei der SG Flensburg-Handewitt sogar Champions League Erfahrung. Foto: Klaus Trotter

Am 12.11.2021 von 15.00 bis 19.00 Uhr (ml.) und am 26.11.2021 von 15.00 bis 19.00 Uhr (wbl.) führt der Handball-Verband Sachsen gemeinsam mit den DHB-Bundesstützpunkten männlich und weiblich in der Sporthalle des Sportgymnasiums Leipzig (Marschnerstraße 30 in 04109 Leipzig) seine Eignungsprüfung zur Aufnahme an das Sportgymnasium und die Sportoberschule Leipzig für das Schuljahr 2022/2023 durch (5. bis 10. Klasse).

Bei der Eignungsprüfung werden konditionelle und handballspezifische Tests durchgeführt und die Spielfähigkeit überprüft. Den Schwerpunkt bildet die Aufnahme von Talenten für die Klasse 7 des kommenden Schuljahres. Vertreter des Handball-Verbands Sachsen, der Schulen, des Landessportbunds Sachsen und des Internats, sowie der beiden DHB-Bundesstützpunkte stehen den Eltern vor Ort für Anfragen zur Verfügung.

Um vorherige Anmeldung (unter Angabe von Name, Vorname, Geb.-Datum, Einschulung in welche Klasse und welche Schulform, Verein des Bewerbers, Kontaktdaten der Eltern) wird gebeten. Zur Eignungsprüfung wird bitte eine Kopie des letzten Zeugnisses abgegeben.

Die Anmeldung erfolgt über die Geschäftsstelle des HVS, Am Sportforum 3, 04105 Leipzig. Tel.: 0341 – 9 83 20 70, Fax: 0341 – 9 83 20 18, E-Mail: landestrainer@hvs-handball.de

Ansprechpartner bei Fragen ist Landestrainer Jacob Dietrich.

 

Diesen Beitrag teilen per