Gelungenes Trainingslager in Barsinghausen
Oskar Sunnefeldt nimmt Maß. Foto: Klaus Trotter

Die Handballer des SC DHfK Leipzig haben vier intensive Tage im Trainingslager in Barsinghausen hinter sich und sind bereit für weitere aufschlussreiche Testspiele. Im Sporthotel Fuchsbachtal konnten sich die Grün-Weißen in dieser Woche unter optimalen Bedingungen ganz intensiv darum kümmern, in den handballerischen und athletischen Bereichen viele Schwerpunkte zu vertiefen. In genau drei Wochen wollen die DHfK-Männer ihre Topform erreicht haben, denn dann beginnt die neue Bundesligasaison.

„Wir haben hier in Barsinghausen wieder top Bedingungen vorgefunden und konnten die Sachen erarbeiten, die wir gern erarbeiten wollten. Die Jungs haben im Trainingslager gut trainiert und auch viel miteinander kommuniziert. Leider haben wir momentan ein paar angeschlagene Sportler, was in der jetzigen Vorbereitungsphase sehr ärgerlich ist, weil es uns daran hindert, mit der kompletten Mannschaft zu trainieren. Bis auf diesen Wermutstropfen bin ich aber sehr zufrieden und hoffe, dass wir die Angeschlagenen bald vollständig im Trainingsbetrieb zurückhaben“, so das Fazit von Cheftrainer André Haber. Die beiden Spielmacher Luca Witzke (muskuläre Probleme) und Lovro Jotic (Kniebeschwerden) konnten in dieser Woche größtenteils nur individuell trainieren.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Nach den drei Testspielerfolgen gegen Dessau, Aue und Dresden warten auf die Leipziger Handballer nun Gegner auf einem noch höheren Leistungsniveau. Beim Internationalen Heide-Cup in Schneverdingen sind neben dem SC DHfK Leipzig die beiden Erstligisten Handball Sport Verein Hamburg und HSG Wetzlar dabei. Mit dem dänischen Meister GOG Gudme, dem Schweizer Meister Kadetten Schaffhausen sowie Saint Raphael Var Handball aus Frankreich sind auch internationale Spitzenteams am Start.

Der SC DHfK Leipzig eröffnet das hochkarätig besetzte Vorbereitungsturnier am Freitag um 15:30 Uhr mit der Partie gegen die Kadetten Schaffhausen. Alle Spiele beim Heide-Cup 2022 werden live und kostenlos von Sprungwurf TV übertragen unter www.twitch.tv/sprungwurftv

„Wir spielen dieses Turnier, um weitere Erkenntnisse zu gewinnen und werden dort auf Gegner treffen, die uns noch mehr fordern. Im Trainingslager haben wir einen großen Schwerpunkt auf die Abwehrarbeit gelegt und von daher hoffe ich, dass wir da einen Schritt weitergekommen sind und das beim Heide-Cup auch zeigen können. Ich bin sehr gespannt auf die drei Spiele“, blickt DHfK-Trainer André Haber voraus.

Diesen Beitrag teilen per